Punktspiele Saison 2018/ 2019
 26.01.2019


Punktspielrunde in Peitz
männl. Jug. E - SV Herzberg Anwurf: 10.35 Uhr
HC Lok Peitz - männl. Jug. E Anwurf: 11.45 Uhr
.
Punktspielrunde in Bad Liebenwerda
HC Spreewald - männl. Jug. F
Anwurf: 10.45 Uhr
HC Spreewald II - männl. Jug. F
Anwurf: 12.50 Uhr
.
esv-wildau Frauen - HSV Wildau
Anwurf: 16.00 Uhr


esv-massen Männer - TSV Germania Massen
Anwurf: 18.00 Uhr


news

Verbandsliga Süd Frauen
11.02.2017, 16.30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94
esv-hcspreewald
HC Spreewald              
Halbzeit: 15:04  

 

Endstand: 28:12

.

Überzeugendes und vielfältiges Spiel begünstigt den Heimsieg
 .

Nach fast einem Monat Spielpause trafen die Damen des Elsterwerdaer SV 94 in eigener Halle auf die Gegnerinnen des HC Spreewald.

Die Gäste aus Lübben reisten mit nur sieben Spielerinnen an und somit sahen die ESV-Frauen eine noch bessere Chance auf einen Heimsieg. Nach dem 16:26 Sieg des ESV 94 in der Hinrunde, sollten die zwei Punkte unbedingt in Elsterwerda bleiben. Dieser Plan schien aufzugehen. In der 11. Spielminute stand es bereits 5:1 für die Damen des ESV 94. In der Abwehr der Elsterwerdaerinnen spielte man eine 5:1, welche der Ausgangspunkt für viele Konter war. Des Weiteren war auch die Abwehrarbeit sehr zufriedenstellend. Es entstanden kaum Lücken und somit musste sich der HC ihre Chancen hart erarbeiten. In der 24. Spielminute stand es bereits 12:3 für den ESV 94. Beide Torhüterinnen der ESV-Frauen zeigten nahezu perfekte Reaktionsfähigkeit auf und konnten alle Siebenmeter entschärfen. Die erste Halbzeit war durch ein schnelles Angriffsspiel der Damen des ESV 94 gekennzeichnet und man ging mit einem Halbzeitstand von 15:4 in die Kabinen.

Man startete mit einem 3:0 Lauf in die zweite Hälfte (18:5) und gestaltete das Spiel abwechslungsreich. Man variierte bei den Freiwurfvarianten und man spielte einige Kombis. Jedoch nutzte man im Laufe der zweiten Halbzeit nicht alle 100%-igen Torchancen und machte einfache Fehler, die zu Ballverlusten führten. In der 55. Spielminute stand es 26:10 und durch Fehler des HC konnten noch zwei weitere Tore erzielt werden. Sehr überzeugend präsentierte sich J. Wude, die mit acht Treffern beste Torschützin des Spieles wurde. Auf beiden Seiten war es ein sehr faires Spiel, doch die Damen des ESV 94 haben zu einer Zeit die Kontrolle über das Spiel abgegeben. Man trennte sich mit einem Spielstand von 28:12 und in der Tabelle steht man nun auf dem 5. Platz.


Es spielten: A. Huschka (Tor), K. Ritter (Tor), S. Fastert (3), L.-M. Schurig, C. Mildner, J. Kunath, A. Naboka (4), V. Klaus (1), A. Walther (1), J. Wude (8), N. Hietzke (2), U. Zörner (7), C. Kaiser, J. Schlorf-Becker (2)
Bericht: Lisa-Marie Schurig

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
10 18:02
2. Eintracht Ortrand
10 17:03
3. Germania Massen
10 15:05
4. HV G/W Plessa
11 14:08
5. HC Bad Liebenw. II
10 13:07
6. ESV 94
10 11:09
7. BSV G/W Fiwa II
10 10:10
8.
SSV Lübbenau
10 08:12
9. SV Herzberg
11 03:19
10.
LHC Cottbus III
10
02:18
11. HSV Senftenberg
10 01:19
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. Chemie Guben
08 14:02
2. MBSV Belzig
08 14:02
3. Eintracht Ortrand
07 09:05
4. TSG Lübbenau
08 09:07
5. SSV R/W Friedland
08 08:08
6. ESV 94
08 08:08
7. HSG Schlaubetal/Ovl.
08 04:12
8. HSV Wildau
08 03:13
9.
HV Ruhland/Schw.
07 01:13
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates