cup2018

news

Landesliga Süd Männer
14.10.2017, 18:30 Uhr
 Elsterwerdaer SV 94
esv-dahme

TSV Empor Dahme  

 Halbzeit: 12:15  

 

 Endstand: 26:29

.

Sehenswerte Partie

Es wurde die erwartet spannende und auch gutklassige Partie. In der ersten Viertelstunde legte immer wieder der Gastgeber vor allem in Person von Thomas Spillecke vor. Letztmalig lag der ESV 94 beim 7:6 in Front. Ab jetzt spielten die Gäste immer öfter ihre körperlichen Vorteile aus, aber auch die Anspiele zum Kreis führten zu Treffern. Zur Pause führte Empor mit 15:12 Toren und dieser Vorsprung wurde bis zur 40.Minute auf 21:16 ausgebaut. Mitte der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeber wieder besser in das Spiel. Aus einem 20:24 Rückstand wurde das 24:24 bzw. 25:25 durch Jonathan Kästner erzielt. Noch drei Minuten waren zu spielen, doch gegen die robust zufassende Gästeabwehr war in der Schlussphase kein Durchkommen. Die Empor-Truppe bleibt so nicht unverdient ungeschlagen, die Zuschauer sahen eine aufopferungsvoll kämpfende Heimmannschaft, der am Ende auch das nötige Glück fehlte.
Elsterwerda spielte mit:

R.Wolff,J.Kästner:J.Woehl; Haydeyan,Armen 1, St.Lange 3 ,D. Wotta 2, T. Spillecke 11/4, M. Rosenthal , T.Romanowsky 2, E.Heidrich, M.Müller 2, J.Kästner 3,D.Geppert 2



Bericht: R. Scheibe

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. SG Schöneiche
20 35:05
2. HC Bad Liebenw. II
20 33:07
3. Germania Massen
20 31:09
4. Empor Dahme
20 25:15
5. BSV Fiwa II
20 19:21
6. ESV 94
20 19:21
7. LHC Cottbus III
20 19:21
8. Eintracht Ortrand
20 17:23
9.
SV Herzberg
20 14:26
10. HV G/W Plessa
20 14:26
11.
SSV Lübbenau
20
12:28
12. HSV Senftenberg
20 02:38
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
16 32:00
2. Eintracht Ortrand
16 23:09
3. TSG Lübbenau63
16 20:12
4. Chemie Guben
16 20:12
5. HV Ruhland/Schw.
16 15:17
6. ESV 94
16 13:19
7. HSG Schlaubetal/Ovl.
16 12:20
8. SSV R/W Friedland
16 09:23
9.
HC Spreewald
16 00:32
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2018 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates