Punktspiele Saison 2018/ 2019
 26.01.2019


Punktspielrunde in Peitz
männl. Jug. E - SV Herzberg Anwurf: 10.35 Uhr
HC Lok Peitz - männl. Jug. E Anwurf: 11.45 Uhr
.
Punktspielrunde in Bad Liebenwerda
HC Spreewald - männl. Jug. F
Anwurf: 10.45 Uhr
HC Spreewald II - männl. Jug. F
Anwurf: 12.50 Uhr
.
esv-wildau Frauen - HSV Wildau
Anwurf: 16.00 Uhr


esv-massen Männer - TSV Germania Massen
Anwurf: 18.00 Uhr


news

Verbandsliga Süd Frauen
27.01.2018, 16.30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94                 
esv-schlaubetal2
HSG Schlaubetal/ Odervorland
Halbzeit: 15:12  

 

Endstand: 28:23

.

Überzeugende Mannschaftsleistung vor heimischen Publikum

 .

Am vergangenen Samstag, den 27.01.2018, trafen die Frauen des Elsterwerdaer SV 94 in heimischer Halle auf die HSG Schlaubetal/Odervorland.

Die Startaufstellung wurde an die der letzten Woche angepasst und nach sieben gespielten Minuten stand es 3:3 unentschieden. Im Angriff agierte man teilweise zu statisch, das heißt, dass sich nicht genug bewegt wurde, um die gegnerische Abwehr in Aufruhr zu versetzen. Das eigene Abwehrverhalten war hingegen sehr gut. Die Elsterwerdaerinnen reagierten frühzeitig auf die variablen Angriffe der Gegnerinnen. Dadurch wurden sie zu Rückraumwürfen gezwungen. Zum Ende der ersten Hälfte beherrschte die Hektik und unnötige technische Fehler das Angriffsspiel der ESV-Frauen. Dies war aber nur eine kurze Phase und man agierte nun wieder variabler mit viel Bewegung. Daher führten die Elsterwerdaerinnen zur Halbzeit mit 15:12.

Personell begann man wie in der ersten Halbzeit. Die Damen des ESV erwischten einen Traumstart und zeigten dem Publikum einen 7:0-Lauf (22:12; 37. Min.), welches daraufhin die Heimmannschaft lautstark unterstützte. Von nun an haben die Elsterwerdaerinnen ihre klare Führung nicht mehr abgegeben und zeigten großen Spaß am Handballspielen. Auch die Schlussfrau des ESV, A. Huschka, zeigte ein hervorragendes Spiel.

Der einzige Kritikpunkt, der auszusprechen ist, sind die letzten zwölf Spielminuten in denen kein Tor für die Heimmannschaft gefallen ist.

Am Ende war die Führung jedoch keinesfalls gefährdet und man konnte einen Sieg in der Höhe von 28:23 gemeinsam mit dem Publikum feiern.

Es spielten:  A. Huschka (Tor), N. Brewka (Tor), S. Fastert (5), L.-M- Schurig, J. Kunath (1), G. Poka, V. Klaus, S. Doms, C. Wude, J. Wude (5), U. Zörner (8), C. Kaiser, K. Richter (2), J. Schlorf-Becker (7)
Bericht: Lisa-Marie Schurig

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
10 18:02
2. Eintracht Ortrand
10 17:03
3. Germania Massen
10 15:05
4. HV G/W Plessa
11 14:08
5. HC Bad Liebenw. II
10 13:07
6. ESV 94
10 11:09
7. BSV G/W Fiwa II
10 10:10
8.
SSV Lübbenau
10 08:12
9. SV Herzberg
11 03:19
10.
LHC Cottbus III
10
02:18
11. HSV Senftenberg
10 01:19
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. Chemie Guben
08 14:02
2. MBSV Belzig
08 14:02
3. Eintracht Ortrand
07 09:05
4. TSG Lübbenau
08 09:07
5. SSV R/W Friedland
08 08:08
6. ESV 94
08 08:08
7. HSG Schlaubetal/Ovl.
08 04:12
8. HSV Wildau
08 03:13
9.
HV Ruhland/Schw.
07 01:13
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates