Verbandsliga Süd Frauen
26.02.2011, 16:00 Uhr
      HV Calau                
 hvcalau-esv

Elsterwerdaer SV 94   

   Halbzeit: 19:13  


 Endstand: 33:23
   Aufstellung
         Anett Huschka, Anne Schmidt  0
         Anja Schneider, Lisa Manig  0
         Alexandra Lang, Maria Woehl  je 2
         Ulrike Zörner  5
         Sandra Doms, Lisa Kekulè, Romy Freigang   je 3
         Silke Fastert  4
         Katja Richter  1
         Claudia Wotta  0
 

Ausgekontert

 

Am vergangenen Samstagnachmittag waren die ESV-Damen zu Gast bei den Damen des HV Calau. Im Hinspiel zu Hause unterlag mach lediglich 22:23.

Die Gastgeberinnen begannen und konnten auch gleich in Führung gehen. Überhaupt wirkten die Calauerinnen in den Anfangsminuten sicherer, vor allem in Angriff. Nach etwa 5 gespielten Minuten stand es 5:1. Die  Elsterstädterinnen brauchten einige Minuten um ins Spiel zu kommen. Nach einem Doppelpack von Ulrike Zörner und einem Kontertor von Maria Woehl, verkürzte sich der Rückstand auf 8:5. Doch passierten vorne im Angriff der ein oder andere Abspielfehler, welcher den Gastgeberinnen ein ums andere Mal Konter ermöglichte. Selber kam man meist nur aus dem Positionsangriff oder durch erarbeitete Chancen zu Toren. Dazu zählen Tore vom Kreis durch Lisa Kekulé oder Romy Freigang. Nach 23 Minuten stand es 15:8. Durch eine Hinausstellung waren die Elsterwerdaerinnen in Überzahl, welche sie mit 3 Toren sehr gut nutzen konnten. Zum 15:11 traf Katja Richter, frei vom Kreis. Besonders die schnellen Angriffe schmerzten den Gästen: In den letzten 4 Minuten setzte es noch 4 Gegentreffer. Vor dem Pausenpfiff trug sich Maria Woehl ein weiteres Mal in die Torschützenliste ein. Nach einem Doppelpass mit Alexandra Lang konnte sie frei vom Kreis die Torhüterin überwinden. Mit einem 19:13 ging man in die Pause.

Den Wiederanpfiff verschliefen die ESV-Damen etwas. In zwei Angriffen gleich ging der Balle verloren und bestraft wurde das mit Kontern. Ein ums andere Mal ermöglichte Anett Huschka im ESV-Tor es ihren Vorderleuten während des zweiten Durchgangs um ein, zwei Tore näher heranzukommen. Erst nach 6 gespielten Minuten in der 2.Halbzeit trafen die Elsterstädterinnen wieder. Alexandra Lang setzte einen Wurf ins lange Eck. Mit zunehmender Spieldauer fiel auch die Schiedsrichterleistung ab, was Tore der Gegnerinnen erlaubte bei denen mit 5 Schritten durch die Abwehr spaziert werden durfte. Die Gäste aus Elsterwerda kämpften weiter im Angriff und erarbeiteten sich ihre Torchancen, welche immer mehr genutzt wurden. So verkürzte Silke Fastert erst per 7m und dann mit einem Heber von Rechtsaußen auf 24:16. Den Konter zum 25:19 erzielte Ulrike Zörner, im Zusammenspiel mit Katja Richter. Immer öfter kam man jetzt auch in den Gegenstoß. Leider landete der nächste, welcher schön über 3 Stationen ausgespielt war nur an der Latte, doch den folgenden verwertete Romy Freigang zum 25:20. Nach gut 50 Minuten, nach dem Treffer von Lisa Kekulé zum 28:21 waren die Elsterwerdaerinnen wieder in Überzahl, doch die Freunde war von kurzer Dauer: Innerhalb eines Angriffes der Gastgeberinnen durften Romy Freigang und Alexandra Lang auf der Bank Platz nehmen. Wieder liefen die schnellen Angriffe der Calauerinnen und ließen den Vorsprung anwachsen. Die Tore der Südbranderburgerinnen waren oftmals sehr schön herausgespielt, wie auch der Konter über Lisa Kekulé und Anja Schneider, den Ulrike Zörner verwerten konnte. Nach 60 Minuten zeigte die Anzeigetafel eine deutliches 33:23, zu Gunsten des HV Calau.

Für den ESV spielten: Lisa Manig, Maria Woehl (2), Alexandra Lang (2), Lisa Kekulé (3/1), Katja Richter (1), Sandra Doms (3/2), Romy Freigang (3), Anett Huschka, Anne Schmidt, Ulrike Zörner (5), Silke Fastert (4/1), Anja Schneider, Claudia Wotta

A.Schmidt

 

 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates