Verbandsliga Süd Frauen
28.04.2012, 15.30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94   
esv-massen
TSV Germania Massen
 Halbzeit: 06:19  

 

 Endstand: 19:34

.

 

 

Keine Chance gegen starke Massener

 

 

Das Ende der aktuellen Saison rückt näher und die ESV-Damen konnten sich auf ihre letzte Handballpartie vor heimischer Kulisse freuen. Mit dem TSV Germania Massen erwartete man eine stark aufspielende Mannschaft, der man dennoch mit Motivation und Kampfgeist entgegen treten wollte. So startete man auch positiv mit einem verwandelten 7m von Cordula Haydeyan in dieses hitzige Spiel. Die Gegnerinnen fanden jedoch recht schnell die passenden Antworten auf die Angriffe und Fehler der ESV-Damen und konnten innerhalb von 20 Minuten einen 5-Tore-Vorsprung erarbeiten. Trotz aller Bemühungen war der ESV oftmals nicht in der Lage sich vor allem den Rückraumwürfen zu erwehren. Vermehrte Fehlabspiele ließen den Massenern viel Raum für ihr Konterspiel, welches sie fast immer konsequent zum Abschluss brachten. Zur Pause musste man folglich ein uneinholbares 6:19 verkraften.

In den folgenden 30 Minuten wurde die Partie sehr ansehnlich, da das Tempo auch auf Seiten des ESV mehr zum Tragen kam. Jede Spielerin versuchte nochmals alles ihrer Macht stehende, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Einerseits konnten variable Würfe die Treffer-quote erhöhen, andererseits wurden grobe Fehler und Schwächen im Spielaufbau nicht abgestellt, so dass leider nicht das ganze Potential der Heimmannschaft zum Vorschein kam. Vielfach gingen 100%ige Chancen durch einen ungenauen Abschluss verloren, was auch die Kämpferische Leistung nicht mehr wettmachen konnte. Auch wenn die Rolle des Favoriten klar besetzt war, konnte man mit der gezeigten Leistung nicht unbedingt zufrieden sein (Endstand 19:34). Nun muss alle Konzentration auf das abschließende Spiel in Ortrand gerichtet sein, denn zwei Punkte für einen Sieg wären dringend nötig.

 

Es spielten:

 

Anett Huschka; Cordula Haydeyan (1/1); Carolin Richter; Maria Woehl; Anja Schneider; Anastasia Naboka (1); Sandra Doms (2/3); Gerti Kekulé (5); Nancy Hoyer (1); Katja Richter (1); Silke Fastert (1/4); Antonia Walther (3); Ulrike Zörner

 

 

Bericht: Anja Schneider

 

 

 

 

 

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates