Verbandsliga Süd Frauen
01.12.2012, 14.00 Uhr
TSV Germania Massen
massen-esv
Elsterwerdaer SV 94  
 Halbzeit: 16:03  

 

 Endstand: 38:08

.

 

Wer 1:0 führt, verliert

 .

Zum Samstagnachmittag stand für die ESV-Damen das Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer aus Massen auf dem Programm. Im Grunde hatte konnte man recht unbekümmert in die Partie gehen, denn man hatte eigentlich nichts zu verlieren. Wieder einmal waren die Kräfteverhältnisse schon vor Anpfiff deutlich verteilt, denn die Elsterstädterinnen standen nur mit insgesamt 9 Damen auf der Platte, hingegen konnte sich Massens Trainer auf deutlich mehr Personal verlassen. Trotzdem waren die Anfangsminuten recht verhalten auf beiden Seiten. Beide Mannschaften kamen nur langsam in die Partie. Zwar konnte Silke Fastert die Gäste mit 0:1 in Führung bringen – aber ein Sprichwort sollte an diesem Tag recht behalten: Wer 1:0 führt, verliert. Ungefähr bis zu 8.Spielminute sah der Spielstand mit 2:2 noch recht schmeichelhaft aus. Doch in den nächsten Minuten unterliefen den Gästen im Angriff zunehmend Fehler und Fehlwürfe. Die Massenerinnen bestraften diese Fehler ein ums andere Mal mit Kontertoren.  Folglich wuchs der Abstand von 3 Toren auf schließlich 13 an, ehe Sandra Doms vom 7m-Punkt das 3.Tore für den ESV erzielen konnte. Zum Pausenpfiff zeigte die Anzeigetafel ein im Grunde schon ein desaströsen 16:3. Nach Wiederanpfiff gelang es Anastasia Naboka zwar die Abwehr direkt zum 16:4 zu überwinden, aber das Konterspiel der Gastgeberinnen wurde mehr als erfolgreich zu Ende gespielt. Wieerholt  kamen sie zum Torerfolgt, hingegen mussten die Elsterwerdaerinnen für jede Torchance kämpfen. Leider blieb dies zu oft unbelohnt und die Unterzahl in den letzten Minuten waren in dieser Hinsicht nicht sehr hilfreich. Am Ende der 60 Spielminuten zeigte die Anzeigetafel ein eineindeutiges 38:08 für den Tabellenführer aus Massen.

 

Es spielten: Anja Schneider, Gerti Kekulé (1), Sandra Doms (1/1), Anastasia Naboka (1), Anne Schmidt (1), Anett Huschka, Antonia Walther, Katja Richter (1), Silke Fastert (3)

 

Bericht: Anne Schmidt

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates