Landesliga Süd/West
19.12.2009, 17:00 Uhr
     
 SV Herzberg               
http://esv-94.de/handball/images/stories/Logos/landesliga/herzberg-esv.gif
 
 Elsterwerdaer SV 94
 

 Halbzeit:  17 : 18

 


                          

 Endstand: 38 : 33
     
     Aufstellung ESV 94
          M. Hesse , R. Wolff  
          D. Geppert  5
          E. Heidrich , D. Wotta  0
          T. Romanowski  3
          A. Labicki  10
          A. Haydeyan  2
          J. Patzschke  1
          J. Nerger  1
          T. Spillecke  11

Spielbericht ESV 94

 

Abwehr verlor das Spiel

 

 

Das es ein schweres Spiel in Herzberg wird, wussten die ESV-Akteure, waren doch in der  vergangenen Saison die Punkte auch in der Kreisstadt geblieben.

Die Gastgeber, die generell ohne Trainer arbeiten, begannen ihr gewohnt schnelles Spiel.

Sie führten schnell mit 2:0 bzw. 3:1 Toren und hatten dabei noch einige Holztreffer.

In der Folgezeit waren die Gastgeber besonders über ihren Kreisläufer M. Schiffner und mit technisch guten Hebern über die Außenbahnen erfolgreich.

Die ESV-Truppe hielt aber dagegen und lies die Gastgeber nicht davonziehen. Auf beiden Seiten brachte fast jeder Angriff ein Tor. Hatte Thomas Spillecke zu Spielbeginn beim Abschluss noch seine Schwierigkeiten, so traf er später fast nach Belieben.

Auch Andreas Labicki warf aus dem Rückraum sehenswerte Tore und so führten die Gäste kurz vor dem Seitenwechsel mit 18:16 Toren, beim 18:17 erfolgte der Halbzeitpfiff.

Torreich ging es nach der Pause, allerdings fehlte der Fechner-Truppe im Angriff zeitweise die Durchschlagskraft.

Der SV Herzberg führte ab der 45. Spielminute mit drei Toren, näher kamen die Gäste nicht mehr heran.

Der ESV 94 bekam die schnellen SV-Angreifer nicht in den Griff und vor allem den schon genannten Kreisläufer. Zudem hatten beide Torhüter, Robert Wolff hielt zwar zwei Siebenmeter, nicht ihren besten Tag erwischt.

In einem schnellen und viel zu fairen Spiel (nur eine Zeitstrafen für den ESV)hatten die Elsterwerdaer Handballer so keine Chance auf einen Punktgewinn.

Der Sieg der Gastgeber ging so in Ordnung, auch wenn er um zwei Tore zu hoch ausfiel.

 

Spielbericht SV Herzberg

 

Zur letzten Runde in diesem Kalenderjahr trafen die Kreisstädter auf den Tabellennachbarn Elsterwerdaer SV und schickten die Elsterstädter mit einem 38:33 nach Hause.

Die Herzberger begannen das Spiel rasant und führten schnell klar mit 7:4. Durch eine kurze Phase der Unkonzentriertheit kamen die Gäste aber wieder heran, sodass sich die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen gestaltete. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt sehr körperbetont, und beide Mannschaften schenkten sich keinen Zentimeter.

Nach der Pause ließen die Herzberger Löwen nicht nach und legten sogar noch einen Gang zu. Nach gut 50 gespielten Minuten betrug die Tordifferenz schon fünf Tore. Das Heimteam hätte sich beruhigt zurücklehnen können, versuchte jedoch, noch mehr zu erreichen. Aufgrund von technischen Fehlern und zeitweise zu schnellem Spiel reichte es am Ende „nur“ zu einem 38:33.

In diesem Derby zeigte die Herzberger Mannschaft erneut große Einsatzbereitschaft und Teamgeist. In die Winterpause gehen die Herzberger Löwen nun mit einem soliden sechsten Tabellenplatz, der die bisherige Saisonleistung widerspiegelt. Ihren Anteil daran haben auch die Fans, die auch in schlechten Zeiten zu dem Team hielten.

sv_herzberg_-_esv_94Kampf und Körpereinsatz bestimmten das Derby zwischen Herzberg und dem ESV 94

Foto : Müller

 


Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates