Landesliga Süd/West Männer
06.11.2010, 17:00 Uhr
HV "Grün/Weiß" Plessa 

 

 plessa-esv
 Elsterwerdaer SV 94
   Halbzeit: 27:30  


 Endstand: 10:15
   Aufstellung Elsterwerda
        1  Robert Wolff              
       12  Ronny Hahn
 
       2  Andreas Labicki
 3
       3  Makus List  0
       4  Dominic Geppert
 7
       5  Jens Nerger
 1
       6  Tim Romanowski
 2
       7  Thomas Spillecke
 9
       8  David Wotta
 2
       9  Stefan Schieser
 1
       10  Armen Haydeyan
 5
           
       Tr.  Knut Fechner
 
   Aufstellung Plessa
       
 1       J. Gärtner                        
 
       2  D. Klare
 5
       3  S. Hietzke  10
       4  A. Löfflath
 5
       5  S. Haupt
 0
       6  Th. Böttger
 0
       7  A. Pötsch  3
       8  M. Sturm
 0
       9  J. Gärtner
 4
       10  M. Degen
 0
       11  G. Wilhelm
 0
           
           

 

   Bericht Plessa

  Überraschung im Derby blieb aus

 

 

In einem spannenden Landesligaderby hatte am Ende die favorisierte „Gäste-Sieben“ die Nase knapp vorn und machte ihrem „ESV-Urgestein“ R. Scheibe zu dessen 65. Geburtstag noch ein nachträgliches Geschenk. Beide Mannschaften gratulierten vor der Partie dem Jubilar (nochmals Alles Gute!) und würdigten damit auch seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit für seinen Verein. Das Spiel selbst begann recht zerfahren und stand durchgängig eher auf durchschnittlichem Niveau. Beide Teams machten dafür zu viele Fehler, wobei die Elsterstädter diese bis zum 2:6 wesentlich effektiver ausnutzten. Den Plessaern merkte man frühzeitig den Ausfall von zwei Stammspielern im Rückraum an, als sie ihre Aktionen zu sehr über den Kreis aufzogen. Dort allerdings hatten sie in S. Hietzke einen treffsicheren Kreisläufer, der immer wieder für die nötige Torgefahr sorgte. Der ESV wurde Mitte des ersten Spielabschnittes seiner Favoritenrolle gerecht als man bis auf 4:10 davonzog. Der HVP mühte sich in der Folgezeit um Resultatsverkürzung, was mit dem 8:11 kurzzeitig belohnt wurde. Wenn es allerdings noch enger zu werden schien, scheiterten die Grün-Weißen immer wieder an eigenen leichten Fehlern in der Vorwärtsbewegung und förderten so das gegnerische Konterspiel über D. Geppert und Th. Spillecke. Mit einem deutlichen 10:15 wurden die Seiten gewechselt und bis zum 15:20 blieb der ESV auch klar vorn. Dann allerdings unterliefen auch den Gästen zahlreiche Konzentrationsfehler. Jetzt kämpften sich die nie aufsteckenden Plessaer Tor um Tor heran und hatten beim 22:23 zehn Minuten vorm Abpfiff die Überraschung auf der Hand. Anstatt allerdings nun konzentriert die gegnerische Schwächephase weiter auszunutzen, scheiterte man nun wieder am „alten Leiden“, beim Torabschluss. Auch das Spiel über die zweite Welle fand zu wenig Anwendung im Plessaer Spiel. Nach einer Auszeit fingen sich die Elsterwerdaer Handballer wieder und brachten den Derbysieg gekonnt über die Ziellinie.
eda-plssa_2010-a
eda-plssa_2010-b
eda-plssa_2010-c
eda-plssa_2010-d
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates