Landesliga Süd/West Männer
27.11.2010, 17:00 Uhr
SV Herzberg          

   herzberg-esv

   Elsterwerdaer SV 94
   Halbzeit: 10:09  


 Endstand: 28:24
   Aufstellung
           Michael Hesse, Robert Wolff  0      
         Steven Hustan  0
         Markus List  4
         Andreas Labicki  5
         Tim Romanowsky  2
         Stefan Lange  6
         Dominic Geppert
 4
         Stefan Schiesser
 2
         David Wotta  3

   

Da war mehr drin

 

 

Gegen die heimstarken Kreisstädter hatte der ESV 94 viel Respekt und produzierte gleich mal etliche Abspielfehler und die Gastgeber waren mit 3:0 in Front. Die ESV-Truppe fing sich schnell und konnte ausgleichen und war in der ersten Halbzeit spielbestimmend. Leider scheiterten die Gästeangreifer zu oft am guten SV-Schlussmann oder warfen aus aussichtsreicher Position an das Holz. So blieben die Einheimischen zur Pause mit 10:9 in Front, wie erwähnt ein schmeichelhaftes Ergebnis für den Favoriten.

Nach der Pause waren die ESV-Spieler vollkommen neben der Spur. Was in den letzten Spielen nicht zu beobachten war passierte in den ersten 15 Spielminuten der 2. Halbzeit. Der SV Herzberg spielte eine offensive Deckung und die Gästeangreifer schenkten die Bälle einfach her. Auch eine Auszeit beim 13:9 nützte zunächst wenig. Herzberg brauchte bei den Ballgewinnen nur noch einwerfen, es waren im Spiel ca. 15 Kontertore. Beim Stand von 20:14 ging ein Ruck durch das Gästeteam, Fehlabspiele fanden im folgenden Abschnitt nicht mehr statt. Aus dem Positionsabschnitt fiel dem SV im gesamten Spiel nicht viel ein. Die Abwehr arbeitete sehr gut und Markus List hatte den gefährlichen Kreisläufer im Griff. In der 53. Spielminute war der Gleichstand von 21:21 erreicht, Herzberg wankte fiel aber nicht. Wieder ein Konterangriff des SV aber auch eine permanente Unterzahl des ESV 94 in diesem Spielabschnitt verhinderte einen Punktgewinn. Auf Elsterwerdaer Seite spielten neben beiden Torhütern vor allem Markus List und Stefan Lange(2.Halbzeit) überzeugend.

Zum Fehlabspielfestival trug aber fast jeder Feldspieler bei, schade denn Herzberg überzeugte keineswegs und ist von seinem Punktekonto überbewertet.

Elsterwerda spielte mit: R. Wolff, M. Hesse; A Labicki 5(1), M.List 4, St. Hustan, T. D. Geppert 4, D. Wotta 3, St.Lange 6, St. Schieser, T. Romanowsky 2

 

R. Scheibe

 

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates