Landesliga Süd/West Männer
04.12.2010, 17:30 Uhr
     Elsterwerdaer SV 94 

   esv-hsvsenftenberg

 HSV Senftenberg II             
   Halbzeit: 20:07  


 Endstand: 43:18
   Aufstellung
           Ronny Hahn, Robert Wolff  0      
         Marcel Schmidt  5
         Enrico Heidrich  0
         Dominik Geppert  8
         Andreas Labicki  11
         Tim Romanowsky  3
         Stefan Lange  3
         Armen Haydeyan, Jens Nerger  0
         Thomas Spillecke  8
         David Wotta  5

 

 

Klassenunterschied erkennbar

 

 

Eindeutiger als erwartet wurden die Gäste besiegt, der Tabellenvorletzte hatte beim ESV 94 nicht den Hauch einer Chance.

Dabei starteten die Senftenberger selbstsicher und führten bis zum 4:3 nach sechs Spielminuten. Danach waren sie mit ihrem Latein am Ende, bis zur Pause gelangen nur noch drei Treffer. Die Gastgeber dagegen versuchten mit gutem Positionsspiel die Würfe vorzubereiten, was besonders oft über die rechte Angriffsseite gelang. Thomas Spillecke und Dominic Geppert waren vom Gegner schwer zu stellen.

Die Abwehr der Gastgeber lies im ersten Durchgang wenig zu, immer wieder kamen die Einheimischen zu Kontertoren.

So vergrößerte sich der Vorsprung und mit dem 20:7 Halbzeitstand war die Entscheidung bereits zur Pause gefallen.

Nach der Pause erhöhte die ESV-Truppe innerhalb weniger Minuten den Vorsprung auf 25:7, wobei sich erstmalig Marcel Schmidt als mehrfacher Torschütze auszeichnen konnte.

Bis zur 52. Spielminute fehlte die letzte Konsequenz im ESV-Spiel ,die Abwehr faste nicht mehr energisch zu und die Senftenberger kamen so ungehindert zu Rückraumtoren.

Sechs Minuten vor Spielende gelang endlich der 20 Tore Vorsprung zum 37:17, der gegen sich aufgebende Gäste auf 43:18 bis zum Schlusspfiff ausgebaut werden konnte.

Dieser hohe Sieg des ESV 94 ist für die Gäste noch schmeichelhaft, denn gegen einen harmlosen Gegner wurden noch viele gute Chancen nicht in Tore umgemünzt.

Dieser Sieg sollte dem Gastgeber viel Selbstvertrauen für das Derby in der kommenden Woche in Bad Liebenwerda geben.

 

Elsterwerda spielte mit:

R. Wolff, R. Hahn; A. Labicki 11, D. Geppert 8, D. Wotta 5 St. Lange 3, T. Romanowsky 3, M. Schmidt 5, A. Haydeyan, E. Heidrich, J. Nerger, T. Spillecke 8 

 

 

 

R. Scheibe  

 

 

 

 

handballewsn041210_a

handballewsn041210_b

handballewsn041210_c
handballewsn041210_d
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates