Landesliga Süd/West Männer
11.12.2010, 19:00 Uhr
HC Bad Liebenwerda II 

  esv-hsvsenftenberg

Elsterwerdaer SV 94    
   Halbzeit: 10:14  


 Endstand: 26:26
   Aufstellung
       1    Robert Wolff       
       12  Ronny Hahn  
       2  Andreas Labicki  7
       3  Marcus List  0
       4  Jens Nerger  0
       5  Stefan Lange  2
       6  David Wotta  6
       7  Thomas Spillecke  3
       8  Tim Romanowsky  3
       9  Enrico Heidrich  0
       10  Dominik Geppert  5
       13  Armen Haydeyan  0
           
       Tr.  Knut Fechner
 
       Co.  Aram Haydeyan  

 

Spannendes Derby mit glücklichem Ende für den HC Bad Liebenwerda

 

 

 Spielbericht Elsterwerda

 

Es gab in den letzten Jahren für den ESV 94 in Bad Liebenwerda wenig zu gewinnen. Doch so selbstbewusst wie am Sonnabend sind die Männer von Trainer Knut Fechner noch nie in der Kurstadt aufgetreten. Mit kompletter Mannschaft auflaufend bestimmten die Gäste die gesamte Partie wurden in den letzten zwei Minuten vom Gubener Schiedsrichtergespann Strätz/Rochlitz um den Lohn ihrer Arbeit gebracht. Aber der Reihe nach. Aufbauend auf eine gute Abwehrarbeit wurden immer wieder schnelle Angriffe gestartet, die man von den Gastgebern erwartet hatte. Gute Spielzüge, die auch zu schönen Weitwurftoren von Andreas Labicki führten und einen aggressiven Dominic Geppert sahen die zahlreichen Zuschauer. So wurde die Partie bestimmt. Lediglich D. Seliger stellte die ESV-Abwehr vor größere Probleme, die aber im Laufe der 1. Halbzeit abgestellt wurden. So wuchs der Vorsprung bis zur Pause auf 14:10 Toren. Gute Chancen wurden dabei noch „liegengelassen“. Die Gastgeber stemmten sich im zweiten Durchgang gegen die drohende Niederlage, ein überzeugendes Spiel konnten sie aber nicht anbieten. Mehr als ein Unendschieden gelang aber nicht, immer wieder hatten die Gäste die bessere Antwort. Leider vergab die ESV-Truppe im letzten Spielabschnitt hochkarätige Chancen, die eine Vorentscheidung bedeutet hätten. So griffen in den letzten zwei Spielminuten die Schiedsrichter entscheidend in das Spielgeschehen ein. Gegen die ESV-Handballer wurde zwei Mal im Angriff liegend eine nicht erkennbare Regel- widrigkeit gepfiffen. Es waren noch 20 Sekunden zu spielen , es stand 25:26, und die Gäste waren nur noch mit 3 Feldspielern auf dem Parkett. Dennoch gelang den 5 Feldspielern plus Torwart vom HC keine überzeugende Aktion. Auf der rechten Außenbahn warf in letzter Sekunde ein Spieler der Gastgeber und wurde dabei leicht berührt. Unfassbar der 7-Meter-Pfiff und der folgende Ausgleich. Trainer Knut Fechner: „ So offensichtlich wurden wir in den letzten Jahren noch nie benachteiligt“.


R. Scheibe

 

 

Spielbericht HC Bad Liebenwerda

Heute war es wieder mal soweit! Wir konnten die Gäste vom Elsterwerdaer SV 94 zum Kreisderby in Bad Liebenwerda begrüßen. Wie jedes Mal, wenn diese Mannschaft bei uns zu Gast ist, stehen hohe Erwartungen in der Halle. Von Beginn an dominierten aber leider die Gäste dieses Spiel. Die 2.Männerschaft des HCL war entweder schon im Winterschlaf oder anderweitig abwesend. Die erste Halbzeit wurde unterirdisch schlecht gespielt. Die Gäste blockten die wenigen Torwürfe und es schien kaum möglich, die Abwehrreihen zu durchbrechen. Umso erstaunlicher, das es dem HCL dennoch gelang, 10 Tore in der ersten Halbzeit zu erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit benötigten die Jungs vom HCL sage und schreibe 20 Minuten, um einigermaßen in die Gänge zu kommen. Dann gelang auch endlich der lang ersehnte Ausgleichstreffer. Es passte heute nicht viel zueinander, obwohl man der Mannschaft durchaus Kampfeswille bescheinigen konnte. Aber es reichte heute einfach nicht zu mehr. Megaspannend waren dann noch mal die letzten Sekunden des Spieles als Torsten Riedel zum 7- Meterpunkt schritt. Er verwandelte diesen sicher unter dem tosenden Applaus der Zuschauer und erzielte somit den Ausgleich zum 26:26 Endstand. Mit viel Glück konnte man einen Punkt in der Kurstadt behalten, obwohl die Gäste die eindeutig spielstärkere Mannschaft dieses Abends war.

 

HCL: M. Karl 8; D. Seliger 5; Th. Mauersberger 2; T. Riedel 5; St. Noch 2; Ch. Götze 2; H. Rissmann 1; Th. Wenzel 1; F. Beyer; Ch. Trabant; G. Sehring (TW); B.Sachert (TW)

ESV 94: A. Labicki 7; St. Lange 2; D. Wotta 6; Th. Spillecke 3; T. Romanowsky 3; E. Heidrich; D. Geppert 5; A. Haydeyan; M. List; J. Neger; R. Wolff; R. Hahn

 

Heike Sehring - HC Bad Liebenwerda

 

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates