Landesliga Süd/West Männer
08.01.2011, 17:30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94  

  

esv-tvforst

 

  TV Forst / Lausitz 
   Halbzeit: 16:14  


 Endstand: 30:26
   Aufstellung
       1    Robert Wolff  0     
       2  Andreas Labicki  7
       3  Marcus List  0
       4  Jens Nerger  0
       5  Stefan Lange  0
       6  David Wotta  4
       7  Thomas Spillecke  4
       8  Tim Romanowsky  6
       9  Enrico Heidrich  0
       10  Dominik Geppert  5
       13  Armen Haydeyan  4
       12  Michael Hesse  0
       11  Stefan Schieser  0
       Tr.  Knut Fechner  

 

Schwache Chancenverwertung machte die Partie spannend

 

Mit einem am Ende verdienten Sieg konnten die Mannen vom ESV 94 ihren Tabellenplatz stabilisieren und wieder in der Tabelle nach oben schauen.

Forst begann das Spiel mit einem kontrollierten Spielaufbau und legte ständig ein Tor, die Gastgeber konnten durch Armen Haydeyan erstmalig in der 15. Spielminute mit 8:7 in Führung gehen.

Man merkte dem Spiel der Einheimischen die lange Spielpause an, zu viele technische Fehler verhinderten ein schnelles und kontrolliertes Angriffsspiel. Die Rosenstädter führten fünf Minuten vor dem Seitenwechsel mit 13:12.

Danach warf Andreas Labicki 2 Tore in Folge und zwei schnelle Angriffe führten zu sehenswerten Toren und es stand 16:14.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielte die ESV-Truppe druckvoller, die Führung wurde nicht mehr aus der Hand gegeben. Besonders konnte sich Dominic Geppert auszeichnen, aber auch David Wotta wurde gut am Kreis frei gespielt.

Nach 45 Spielminuten stand es 24:20, wenig später 26:22. Danach brachten die Elsterstädter serienweise völlig freie Würfe nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Ein souveräner Sieg war möglich, aber die Elsterwerdaer Handballer „bettelten“ förmlich um den Ausgleich. Fünf Minuten vor Spielende waren die Forster mit dem 25:26 Anschlusstreffer auf Tuchfühlung und Michael Hesse im Tor der Gastgeber verhinderte schlimmeres.

Tim Romanowsky brachte mit zwei tollen Aktionen die Einheimischen wieder in das sichere Fahrwasser und somit auch zum verdienten 30:26 Erfolg.

In der durchweg fairen Begegnung sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel, dass bei besserer Chancenverwertung schon nach 50 Minuten entschieden sein konnte.

 

Elsterwerda spielte mit:

R. Wolff, M.Hesse; A Labicki 7, D. Geppert 5, D. Wotta 4, St.Lange , T. Romanowsky 6,  A.Haydeyan 4, E. Heidrich, J. Nerger , T. Spillecke 4, St. Schieser, M. List

R. Scheibe  

 

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates