Landesliga Süd/West Männer
26.03.2011, 18:30 Uhr
HV Calau        

 

 hvcalau-esv

 

 Elsterwerdaer SV 94
   Halbzeit: 14:14  


 Endstand: 34:29
   Aufstellung
          1  Robert Wolff  0      
        12
 Ronny Hahn  
          2
 Andreas Labicki  7
          3
 Markus List  1
          4
 Alexander Malachinski  0
          6  Tim Romanowsky  3
          7
 Stefan Lange  3
          8
 Thomas Spillecke  7
          9  Armen Haydeyan  1
        10
 Stefan Schiesser  0
        11
 Jens Nerger  0
        13
 David Wotta  7
           
       Tr.  Knut Fechner  
       Co.  Aram Haydeyan
 

 

  Nicht Chancenlos gegen Spitzenreiter 

 

Zu einem ihrer schwersten Auswärtsspiele fuhren die Handballmänner des ESV 94 am späten Samstagnachmittag. Trotz dem Ausfall von zwei Stammspielern, war die Stimmung gut und die Mannschaft hatte sich einiges vorgenommen.

Immerhin spielte man gegen den an der Tabellenspitze agierenden HV Calau, der schon das Hinspiel gewann. Entsprechend spielstark begann die Partie. Bis zum Spielstand von 4 : 8, zur Mitte der ersten Halbzeit, sah es noch sehr gut für das ESV Team aus. Gut herausgespielte Torchancen und ein schnelles Umkehrspiel, zeigte den Siegeswillen der Gastmannschaft. Nun besannen sich die Hausherren auf ihre Spielstärke und holten kontinuierlich ihren Rückstand auf. Unterstützt durch ungenaue Zuspiele und vergebene Chancen der ESV Männer kam es schließlich zum 14 : 14 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein schnelles und sehenswertes Spiel auf gleichem Niveau. Beide Mannschaften glänzten auf ihren Torhüterpositionen und ein beherztes schnelles Spiel brachte Stimmung in die Halle. Gut Anspiele zu David Wotta am Kreis, ein gewohnt torgefährlich aufspielender Thomas Spillecke und ein souverän leitender Tim Romanowski, konnten den Ball immer wieder im gegnerischen Tor einnetzen. Somit blieb das Spiel bis zum 20 : 20 offen.

Doch dann legten die Calauer Männer konditionell noch eine Schippe drauf und ein im Konterspiel der Hausherren überragend laufender Rechtsaußen, überlief ein ums andere Mal die Gästeabwehr. So wandelten sich die letzten 15 Minuten der Partie doch sehr eindeutig zu Gunsten der Gastgeber. Das ESV Team war zwar immer bemüht den Anschluß zu halten, schaffte es aber leider nicht wieder ein spielentscheidendes Torverhältnis herzustellen.

Somit endete das Spiel klar mit 34 : 29 für den Gastgeber. Eine gute Moral und ein nichtaufsteckendes ESV Team zeigte an diesem Abend trotzdem eine gute Mannschaftsleistung.

 

 

K. Fechner

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates