Landesliga Süd/West Männer
03.05.2008, 17:00 Uhr
 
Luckenwalder HV - Elsterwerdaer SV 94

 
Nr.
Name 
Tore
1 Michael Hesse
 
2 Andreas Labicki  4
3 Aram Haydeyan  5
4 Stefan Lange
 
5 Johannes Patzschke
 2
6 David Wotta
 2
7 Thomas Spillecke
 4
8 Tim Romanowsky  2
10
Christoph Albrecht  4
11 Florian Vanek  2
13 Armen Haydeyan
 2
     
 TR
  Knut Fechner
 
/ (0.min)
        Halbzeit
13:13
      30. Minute

 

      Endstand
        26:27
     60. Minute

 

Sample Image

 


Sieg fast noch verspielt

Zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison fuhren die Männer des Elsterwerdaer SV 94 zum Tabellenschlußlicht nach Luckenwalde. Wer aber dachte, dass es zwei sichere Punkte mit nach Hause geben würde, sah sich während des Spieles doch getäuscht. Wie in der Vorwoche wurde die Mannschaft durch einige Jugendspieler tatkräftig unterstützt. Die erste Halbzeit gestaltete sich weitestgehend ausgeglichen. Einzig die Nummer 10 des Gegners bereitete unserer Abwehr, durch seine lauffreudigen Einzelaktionen, gehörig Kopfzerbrechen. Nachdem Luckenwalde in der 20 min auf ein 12 : 10 davon gezogen war, musste sich dann vor der Pause Armen Haydeyan intensiv als Manndecker um ihn kümmern, um schlimmeres zu verhindern. Beim Pausenstand von 13 : 13 war allen in der Kabine klar, dass es in der zweiten Halbzeit eine Leistungssteigerung geben musste, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Die zweite Runde begann aber gleich mit einem Ereignis, welches teils spielentscheidend war. Der oben schon erwähnte Luckenwader Spielmacher bekam eine 2 min Strafe für eine Tätlichkeit. Bei der Herausstellung kommentierte er die Schirientscheidung etwas zu deftig und bekam darauf die rote Karte zu sehen. Diese Aktion brachte die Gastgeber kurz aus dem Konzept, was die Gäste schnell zu einer 4 Torführung, zum 14 : 18 ausnutzten. Besonders Aram Heydeyan am Kreis und die beiden Linksaußen David Wotta und Florian Vanek gefielen durch ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Im Verlaufe der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung gehalten. Andreas Labicki verwandelte sicher alle Siebenmeter und auch der grippegeschwächte Thomas Spillecke konnte sich noch in die breit gefächerte Torschützenliste eintragen. Doch wer den sicheren Hafen schon vor Augen sah, hatte sich getäuscht. In der 50 min bekamen die Elsterwerdaer Mannen plötzlich weiche Knie. Durch technische Fehler bei der Ballführung und unkonzentrierten Würfen auf das gegnerische Tor, lud man den Gegner förmlich zu schnellen Konteraktionen ein. Die Deckung stand löchrig und war nicht mehr auf der Höhe des Geschehens. Einzig Christoph Albrecht sah kurz hintereinander noch die sich auftuenden Lücken beim Gegner und konnte den knappen Vorsprung noch bis zum sehnlich erwarteten Schlusspfiff retten. Zusammenfassend war es ein knapper aber verdienter Sieg. Der Mannschaft fehlt es aber noch an dem endgültigen Biss, bis zum Schluß den Druck aufrecht zu halten.

K. Fechner


Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates