HVB Pokal Männer
12.09.2009, 17:30 Uhr
HV Ruhland/Schwarzheide
hvrs-esv
Elsterwerdaer SV 94
   Halbzeit: 14:14  


 Endstand: 25:23
     Aufstellung
         Nr.  Name  Tore
         1  Ronny Hahn
 
         2  Dominic Geppert  7
         3  Tim Romanowsky
 8
         4  Jens Nerger
 1
         5  Uwe Fünfert
 0
         6  Stefan Lange
 5
         8  Markus List
 1
         10  David Wotta
 0
         11  Johannes Patzschke  1
         
 
 
 
Spielbericht
 

Knappe Niederlage beschert dem ESV 94 das AUS in der ersten Pokalrunde

1.Runde HVB – Pokal : HV Ruhland/Schwarzheide – Elsterwerdaer SV 94 25:23 (14:14)

In einem über weite Strecken eng geführten Match brachte erst wenige Minuten vor Ultimo ein effektiv gestalteter Endspurt der Gastgeber die Spielentscheidung. Vorangegangen war eine muntere Anfangsviertelstunde der nicht in Bestbesetzung auflaufenden Gäste, als sie unbeeindruckt von der lauffreudigen Stärke und teilweise recht rüden Gangart der Hausherren (9:4 Zeitstrafen) ihre spielerischen Mittel fair in die Wagschale warfen und folgerichtig zu verdienten Torehren kamen. So flitzte zunächst Dominik Geppert seinem Gegenspieler beim raschen Umkehrspiel zum 1:3 davon und auch Stefan Lange, der auf Rechtsaußen gefährlich agierte, netzte überlegt zum zwischenzeitlichen 5:9 ein. Am Kreis sorgte Jens Nerger für stetige Gefahr und steuerte ein weiteres Tor zur ESV – Führung bei. Bis zum Seitenwechsel folgten weitere Treffer der Gäste, diesmal vorwiegend von der Strafwurflinie, da sich die HV – Akteure oft nur auf Kosten berechtigter Strafwürfe gezwungen sahen, die klug heraus gespielten ESV – Aktionen regelwidrig zu stoppen. Hierbei überzeugte einmal mehr Tim Romanowsky als sicherer Vollstrecker. Selbst als er regelwidrig gefoult wurde, übernahm er beim 10:13 Verantwortung für das Team vom Punkt. Leider konnten die ESV – Handballer ihren zahlenmäßigen Vorteil nicht mit in die Kabine mitnehmen, da eine erhöhte Laufbereitschaft und harte, platzierte Distanzwürfe auf Seiten der Gastgeber für 4 Treffer in Serie zum 14:13 sorgten. Da mit dem Pausenpfiff noch ein direkter Freiwurf gegen Ruhland/Schwarzheide an der 9 – Meter – Linie durch die gut leitenden Schiedsrichter verhängt wurde, nahm sich wiederum Tim Romanowsky ein Herz und zirkelte über die schlecht postierte Abwehr der verdutzten Gastgeber den Ball unhaltbar zum 14:14 in die Maschen. Nach dem Wechsel war ein ähnliches Bild auf dem teilweise recht gewöhnungsbedürftigen Parkett erkennbar. Elsterwerda, stets durch Abwehrverschiebungen im Deckungsverband bemüht, die ballführenden HV – Werfer in ihrem Wirken zu behindern und Ruhland/Schwarzheide, das durch präzises Kombinationsspiel über den Kreis zum Erfolg zu kommen versuchte. Als es nach knapp 50 Minuten 19:20 für die nie aufsteckenden Auswärtigen hieß, schien in einem packenden Pokalfight noch vieles möglich. Ronny Hahn im Gästetor hielt, was zu halten war, und auch Johannes Patzschke traf auf Linksaußen ins Netz. Dennoch zollte man beim zwischenzeitlichen 23:20 seiner jetzt nachlassenden Konzentration und rückläufigen Kondition vermehrt Tribut und konnte trotz vieler aussichtsreicher Chancen auf Rechtsaußen den Vorsprung der Gastgeber nicht mehr wettmachen. Selbst nach einem Team – Time – Out und einer vollzogenen Pressdeckung bis zum Spielschluss gelang es nicht wirklich, die Hausherren am Einzug in die 2. Pokalrunde zu hindern. So verließ man am Ende zwar als knapper 25:23 – Verlierer die Halle, war sich aber dennoch einig, ein qualitativ interessantes Spiel geboten zu haben und somit gut gerüstet für die bevorstehende Landesligasaison zu sein.

 

Uwe Fünfert

 


Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
20 34:06
2. Eintracht Ortrand
20 31:09
3. Germania Massen
20 28:12
4. HC Bad Liebenw. II
20 27:13
5. ESV 94
20 26:14
6. HV G/W Plessa
20 24:16
7. SV Herzberg
20 14:26
8.
SSV Lübbenau
20 13:27
9. BSV G/W Fiwa II
20 11:29
10.
LHC Cottbus III
20
07:33
11. HSV Senftenberg
20 05:35
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. MBSV Belzig
16 30:02
2. Chemie Guben
16 25:07
3. Eintracht Ortrand
16 19:13
4. ESV 94
16 17:15
5. TSG Lübbenau 63
16 13:19
6. SSV R/W Friedland
16 12:20
7. HSV Wildau 1950
16 11:21
8. HSG Schlaubetal/Ovl.
16 11:21
9.
HV Ruhland/Schw.
16 06:26
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates