Landesliga Süd/West Männer
26.09.2009, 15:30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94 
esv-fiwa
BSV G/W Finsterwalde II
   Halbzeit: 08:17  


 Endstand: 17:30
     Aufstellung
         Nr.  Name  Tore
         1  Michael Hesse
 
         12  Ronny Hahn
 
         2  Radenko Rogic
 0
         3  Tim Romanowsky
 0
         4  Jens Nerger
 1
         5  Andreas Labicki
 5
         6  Stefan Lange
 2
         7  Markus List  0
         8  Steffen Richter
 0
         9  Enrico Heidrich  0
         10  Karsten Weigert
 0
         11  Johannes Patzschke  4
         13
 Armen Haydeyan  5
             
         Tr.  Knut Fechner
 
 
Spielbericht
 

Debakel für den ESV 94

Die Gastgeber blieben in der vergangenen Saison zu Hause ungeschlagen, im ersten Heimspiel der neuen Serie wurden sie von den Sängerstädtern regelrecht vorgeführt. Es dauerte acht Spielminuten ehe den Einheimischen der erste Treffer durch Jens Nerger gelang, da hatten die Grün-Weißen schon 4 Tore erzielt.
War es zu Beginn des Spieles Jens Klose der die Gastgeber zum Umbau der Deckungsarbeit zwang, so zeigten in der Folgezeit fast alle Gästespieler ihre Torgefährlichkeit. Kontinuierlich erhöhten sie den Vorsprung, der bis zur Pause auf elf Tore (17:8) anwuchs.Der ESV 94 hatte nicht seine stärkste Mannschaft zur Verfügung, aber im Deckungsverband zeigten die gestandenen Abwehrstrategen große Defizite und ließen Abstimmungsprobleme erkennen. Die Grün-Weißen stießen bedingungslos in die sich bietenden Lücken oder warfen kompromisslos von den Außenpositionen erfolgreich ein.
Besonders Marcus Richter und David Stengel zeichneten sich als Torschützen aus.
Auf Elsterwerdaer Seite ist nur Johannes Patzschke zu nennen, der eine normale Leistung beim Torabschluss zeigte. Die anderen Angreifer vergeigten ein Dutzend hochkarätige Chancen, wobei die Nummer 1 im Finsterwalder Tor eine starke Partie ablieferte. So kam im zweiten Durchgang keine Spannung mehr auf, die Gäste verwalteten ihren Vorsprung, der minimal 9 Tore betrug.
Zu viele technische Fehler und eine schlechte Chancenverwertung beim Gastgeber brachten am Ende der Partie mit 17:30 die höchste Punktspielniederlage in heimische Halle seit Jahren.

R. Scheibe

 


Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw. II
12 22:02
2. Germania Massen
12 18:06
3. Empor Dahme
13 16:10
4. SV Herzberg
13 15:11
5. HV G/W Plessa
13 15:11
6. ESV 94
12 14:10
7. HV Calau
13 14:12
8.
Eintracht Ortrand
13 12:14
9. BSV G/W Fiwa II
13 09:17
10.
LHC Cottbus III
13
02:24
11. SSV Lübbenau
13 01:25
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
  1. TSG Lübbenau 63
12 21:03
  2. SSV R/W Friedland
11 16:06
  3. HSG Schlaubetal/Ovl.
12 14:10
  4. HV Calau
11 13:09
  5. Eintracht Ortrand
12 13:11
  6. ESV 94
12 12:12
  7. LHC Cottbus II
12 12:12
  8. Chemie Guben
12 07:17
  9.
HC Spreewald
12 06:18
10.
HV Ruhland/Schw.
12
04:20
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2020 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates