Landesliga Süd/West Männer
16.01.2010, 15:30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94

HSV Senftenberg II
   Halbzeit: 13:10  


 Endstand:  24:22

 Aufstellung

 

 M. Hesse

 0

 

 D. Wotta

 2

 

 T. Romanowski

 4

 

 T. Spillecke

 6

 

 St. Lange    

 2

 

 D. Geppert

 1

 

 A. Haydeyan

 4

 

 A. Labicki

 4

 

 J. Nerger

 1

 

 E. Heidrich

 0

 Tr.

 K. Fechner

 

 
Spielbericht

Sieg mit spielerischen Mitteln erzielt

In einem fairen Landesligaspiel setzten sich die Gastgeber verdient gegen den Tabellenvierten aus Senftenberg durch.
Besonders in der ersten Viertelstunde zeigten die Gäste, warum sie in der oberen Tabelle angesiedelt sind. Die ESV-Truppe ging zwar durch gute spielerische Aktionen und erfolgreichen Abschluss durch David Wotta und Dominic Geppert mit 3:2 in Führung, doch danach dominierten die HSV-Spieler.6:3 führten die Gäste nach 15 Spielminuten, die ihre Chancen resolut nutzten. Von Beginn an versuchten die Einheimischen vorwiegend über einstudierte Spielzüge zum Erfolg zu kommen.
Als dann die frei gespielten Akteure auch erfolgreich einwarfen, übernahmen die Gastgeber das Zepter. Über ein 11:8 wurden mit 13:10 Toren die Seiten gewechselt und das ansehenswerte Spiel fand auch im 2. Durchgang seine Fortsetzung. Obwohl einige ESV-Akteure verletzungsbedingt nicht ins Spiel zurückkamen, gaben die Gastgeber das Spiel nicht mehr aus der Hand. Elsterwerda konnte im Angriff nicht entscheidend vom Gegner gestellt werden, viele Spieler waren torgefährlich und trugen sich in die Torschützenliste ein. Die Gäste waren im zweiten Durchgang vor allem über die rechte Außenbahn erfolgreich, ansonsten kamen sie nicht entscheidend an der gegnerischen Abwehr vorbei oder sie fanden in Michael Hesse im ESV-Tor ihren Meister. So waren die Stationen 17:13 nach 40 Minuten und 22:17 nach 52 Spielminuten kennzeichnend für den Spielverlauf. Elsterwerda schaffte es aber nicht, sich weiter abzusetzen und somit etwas für das Torverhältnis zu tun.
Besonders von der linken Angriffsseite wurden zu viele sehr gute Chancen liegen gelassen, Thomas Spillecke war dagegen auf der anderen Angriffsseite erfolgreicher. Beim Ergebnis von 24:20 zwei Minuten vor Spielende waren die Punkte eingefahren, den Gästen gelang noch Ergebniskosmetik zum 24:22 Endstand.

ESV 94 spielte mit: M.Hesse; D. Wotta 2, T. Romanowski 4, T. Spillecke 6, St. Lange 2, D. Geppert 1, A. Haydeyan 4, A. Labicki 4, J. Nerger 1, E. Heidrich

R. Scheibe

 

 


Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
20 34:06
2. Eintracht Ortrand
20 31:09
3. Germania Massen
20 28:12
4. HC Bad Liebenw. II
20 27:13
5. ESV 94
20 26:14
6. HV G/W Plessa
20 24:16
7. SV Herzberg
20 14:26
8.
SSV Lübbenau
20 13:27
9. BSV G/W Fiwa II
20 11:29
10.
LHC Cottbus III
20
07:33
11. HSV Senftenberg
20 05:35
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. MBSV Belzig
16 30:02
2. Chemie Guben
16 25:07
3. Eintracht Ortrand
16 19:13
4. ESV 94
16 17:15
5. TSG Lübbenau 63
16 13:19
6. SSV R/W Friedland
16 12:20
7. HSV Wildau 1950
16 11:21
8. HSG Schlaubetal/Ovl.
16 11:21
9.
HV Ruhland/Schw.
16 06:26
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates