Verbandsliga Süd Frauen
22.01.2011, 15:30 Uhr

Elsterwerdaer SV 94       

 esv-hvluckenwalde

HV Luckenwalde 09      

   Halbzeit: 11:15  


 Endstand: 22:33
   Aufstellung
         Anett Huschka, Anne Schmidt  0
         Romy Freigang  3
         Susann Steinbrink  2
         Sandra Doms  6
         Carolin Richter, Anja Schneider  0
         Nancy Hoyer  0
         Lisa Manig  0
         Ulrike Zörner  2
         Alexandra Lang  3
         Maria Woehl  2
         Silke Fastert  4
         Claudia Wotta  0
 

Erneut kein Punktgewinn 

Die Frauen des HV Luckenwalde 09 waren zu Gast am vergangenen Samstag in der Elbe-Elster-Halle. Im vergangenen September verlor man auswärts mit 22:31. Die Seitenwahl verlor man, somit hatten die ESV-Damen Anwurf und Alexandra Lang konnte gleich das erste Tor erzielen. In den folgenden Spielminuten spielten die Elsterstädterinen frei auf und kamen zu zahlreichen Torchancen, die leider nicht zwischen den Maschen landeten. Dadurch stand es nach gut 10 Minuten 4:3 für die Gastgeberinnen. Offensichtlich war der Spielverlauf nicht im Sinne des Gegners, denn bereits zu dieser Zeit nahm der Luckenwalder Trainer seine Auszeit. Das Torkonto erhöhte Romy Freigang vom Kreis gleich zweimal und damit stand es 6:6. Die Abwehrleistung und auch der Angriff stimmten. Einen deutlicheren Vorsprung konnte man sich aber nicht verschaffen. Vor allem über Konter behielten die Gäste den Anschluss. Mit dem 9:9 nach 20 gespielten Minuten waren dann die Gäste aus Luckenwalde an der Reihe und führen erst mit 10:12 und später dann auch 10:14. Eine 3-fache Unterzahl konnten die Südbrandenburgerinnen nicht ausreichend nutzen und schafften es nur auf den Halbzeitstand von 11:15 verkürzen.Gleich zu Beginn konnte Anett Huschka im Elsterwerdaer Tor zwei Angriffe der Gäste abwehren und hielt über die letzten 30 Minuten wichtig Bälle, die eine höhere Führung verhinderte. Trotz Treffer von Ulrike Zörner nach einem Konter oder auch von Linksaußen Maria Woehl schmolz der Rückstand nicht unter 3 Tore. Einige nicht nachvollziehbare Entscheidungen der Schiedsrichter, aber auch das ein oder andere Loch in der Abwehr führten dazu, daß es 14 Minuten vor Schluss 19:25 stand. Immer wieder konnten die Luckenwalder Frauen über Konter und freie Würfe vom Kreis Erfolge verbuchen. Nach 55 Minuten konnte Silke Fastert zwar auf 21:29 verkürzen, doch stand es nach 60 gespielten Minuten 22:33 für die Gäste. Damit bleibt man vorerst im Tabellenkeller, obwohl die Mannschaft eine spielerisch überzeugende Partie den zahlreichen Zuschauern geboten hat. 

Für den ESV spielten: Nancy Hoyer, Alexandra Lang (3), Carolin Richter, Romy Freigang (3), Sandra Doms (6/4), Susann Steinbrink (2), Silke Fastert (4), Anja Schneider, Maria Woehl (2), Lisa Manig, Anne Schmidt, Claudia Wotta, Anett Huschka, Ulrike Zörner (2) 

A.Schmidt

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates