Landesliga Süd Männer
15.02.2014, 17:30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94       
esv-hcbl

HC Bad Liebenwerda II

 Halbzeit: 16:13  

 

 Endstand: 36:32

.

Gastgeber gewinnen verdient das Derby

 

Es wurde das spannende Derby, das von hohem Tempo und sehenswerten Toren lebte und einen verdienten Sieger sah.

Ohne langes Abtasten begann die Partie vor erwartungsfroher  Kulisse.

Nach wenigen Minuten führten die Gastgeber mit 4:1 Toren und sie hatten dabei noch einige Chancen liegen gelassen.

Die Gäste liefen sich immer wieder in der kompakten ESV-Abwehr fest, waren dann aber bei technischen Fehlern der Einheimischen hellwach.

Thomas Kaiser warf für den HC per Konter die 7:6 Führung heraus, die Gäste bestimmten dann kurzzeitig die Partie und führten nach zwanzig Minuten mit 11:9 Toren.

Danach arbeitete die ESV-Abwehr noch aktiver  und setzte auch im Angriff  die Akzente. Über die Station 14:11 wurde zur Pause das 16:13 erspielt, das der starke Stefan Lange von der linken  Außenbahn erzielte.

Nach der Pause kam die beste Phase der Einheimischen, gute Kombinationen mit erfolgreichen Torwürfen von allen Positionen brachte das ESV-Team immer mehr in die Vorhand.

Schnell stand es 19:13, David Wotta war vom Kreis gleich doppelt erfolgreich.

Dieser Vorsprung konnte behauptet werden, nach vierzig Minuten stand es 26:20. Die Gäste fanden keine Lösungen, um die gegnerische Abwehr auszuspielen und so stand es zehn Minuten vor Spielende vorentscheidend   30:22 für den Favoriten.

Bewegung kam noch einmal in den letzten Minuten in das Spiel. Trainer Fechner gab allen Spielern eine Einsatzzeit und  der Spielfluss ging verloren.

Besonders T. Kaiser brachte die Kurstädter mit schnellen Angriffen noch einmal auf 30:33 heran.        

Es waren noch vier Minuten zu spielen, doch die Gastgeber ließen nichts mehr anbrennen und gewannen in der torreichen und sehenswerten  Partie verdient mit 36:32 Toren.


Elsterwerda spielte mit:

R. Wolff, M.Hesse; M.List , St.Lange 10 ,  T. Romanowsky 4, M.Müller  , T. Spillecke 6,  A. Haydeyan 8, D.Geppert 4, H. Blasfeld, M. Degen, D. Wotta 3,St. Schieser,  M.Schmidt 1

 

Liebenwerda spielte mit:

Ph.Rieger,O.Jahn; D.Seliger 3,R. Schulze 4, R, Bragulla 1, St.Kreißig 1,T. Kaiser 13, M. Wanitschka 3, P.Zieris 1, A. Vetter 3, D. Michalek, P. Klimen, St. Weidekind 3

Bericht: R. Scheibe

 

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. Germania Massen
15 27:03
2. ESV 94
15 22:08
3. BSV G/W Fiwa II
14 19:09
4. HV Ruhland/Schw.
14 16:12
5. Empor Dahme
15 14:16
6. SV Herzberg
13 11:15
7. HC Bad Liebenw. II
13 10:16
8.
HV G/W Plessa
13 05:21
9. Eintracht Ortrand
14 02:26

Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. Germania Massen
18 34:02
2. SV B/W Dahlewitz
17 30:04
3. HSV Wildau
18 27:09
4. HV Calau
18 23:13
5. Chemie Guben
17 16:18
6. HC Spreewald
17 14:20
7. HV Ruhland/Schw.
18 14:22
8.
ESV 94
18 14:22
9. HSG Ahrensdorf/S.
18 09:27
10.
Eintracht Ortrand 16 08:24
Copyright © 2023 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates