Landesliga Süd Männer
09.10.2016, 14:30 Uhr
SSV Lübbenau              
ssvluebenau-esv

Elsterwerdaer SV 94

 Halbzeit: 19:17  

 

 Endstand: 33:39

.

2. Halbzeit brachte die Wende

 

Am Sonntagmittag machten sich die Männer vom Elsterwerdaer SV 94 mit einem zahlenmäßig sehr überschaubaren Kader zum Punktspiel in den Sprewald nach Lübbenau.

Auch wenn nur ein Auswechselspieler auf der Bank saß, wollte man sich die beiden Auswärtspunkte nach Hause holen.

Das Spiel gestaltete sich anfänglich sehr ausgeglichen. Bis zum 6:6 konnte sich keine der beiden Mannschaften nennenswert absetzen. Lübbenau startete dann mit sehenswerten Anspielen an den Kreisläufern eine Offensive, von der sich die Elsterwerdaer etwas aus dem Spielkonzept bringen ließen. Dies hatte zur Folge das die ESV Männer bis zur Pause einem drei Tore Rückstand hinterher liefen.

Beim Stand von 19:17 ging es dann in die Halbzeitpause.

Die Traineransprache in der Kabine scheint dann eine Initialzündung bei den Spielern verursacht zu haben. Nach Wiederanpfiff drehte der Angriff der Elsterwerdaer richtig auf und man läutete die Wende in diesem Spiel ein. Innerhalb von 5 Minuten stand es plötzlich 19:22 für den Gast aus Elsterwerda. Auch die etwas straffere Gangart, half den Spreewäldern nicht das Ergebnis zu ihren Gunsten zu verändern.

In dieser Phase zeigten auch die beiden aus Eisenhüttenstadt angereisten Schiedsrichter, dass sie das Spiel nicht ausufern lassen wollten. Folgerichtig gab es aus beiden Seiten Zeitstrafen, wobei ein Spieler aus Elsterwerda durch eine rote Karte zum zuschauen verurteilt wurde.

Trotz dieser Schwächung der Mannschaft hatten die Gäste die gesamte zweite Halbzeit fest im Griff. Beide Torhüter zeigten eine ebenbürtige Leistung und durch ein variables und schnelles Konterspiel konnten die Hausherren immer aud Distanz gehalten werden. Abschließend ging der souveräne Sieg der Gäste in Ordnung, da sie zumindest in der zweiten Halbzeit den besseren Handball gespielt haben.

Durch diesen Sieg ging es für die Elsterwerdaer in der Tabelle gleich um drei Plätze nach oben.

Am nächsten Samstag steht zum nächsten Punktspiel der SV Eintracht Ortrand in eigener Halle als Gegner auf der Platte.

Elsterwerda spielte mit:

Wolff,R; Woehl,J.; List, M. (3);Lange, St.(5/6); Wotta, D (5); Spillecke, Th. (5/1);Geppert,D (4); Müller, M. (6); Blaßfeld, H. (4)

 

Bericht: K. Fechner

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw. II
12 22:02
2. Germania Massen
12 18:06
3. Empor Dahme
13 16:10
4. SV Herzberg
13 15:11
5. HV G/W Plessa
13 15:11
6. ESV 94
12 14:10
7. HV Calau
13 14:12
8.
Eintracht Ortrand
13 12:14
9. BSV G/W Fiwa II
13 09:17
10.
LHC Cottbus III
13
02:24
11. SSV Lübbenau
13 01:25
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
  1. TSG Lübbenau 63
12 21:03
  2. SSV R/W Friedland
11 16:06
  3. HSG Schlaubetal/Ovl.
12 14:10
  4. HV Calau
11 13:09
  5. Eintracht Ortrand
12 13:11
  6. ESV 94
12 12:12
  7. LHC Cottbus II
12 12:12
  8. Chemie Guben
12 07:17
  9.
HC Spreewald
12 06:18
10.
HV Ruhland/Schw.
12
04:20
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2020 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates