Landesliga Süd Männer
11.02.2017, 18:30 Uhr
          Elsterwerdaer SV 94
esv-fiwa

BSV G/W Finsterwalde II

 Halbzeit: 17:17  

 

 Endstand: 28:31

.

Sängerstädter gewinnen umkämpfte Partie

Mit Anpfiff der Partie ging sofort die Post ab, die Angriffsreihen starteten mit schnellen Aktionen und auf beiden Seiten wurden die Abwehrreihen reihenweise gut ausgespielt. Bis zum 2:3 waren die Gäste in Vorhand, danach bestimmten die Einheimischen die Partie. Vor allem D.Wotta wurde in der Anfangsviertelstunde am Kreis gut angespielt und er nutzte seine Chancen. Elsterwerda führte über die Stationen 6:4, 9:7, 12:10 in der 25.Minute durch Martin Müller sogar mit 16:13. Leider wurden wie schon in den vergangenen Partien ein halbes Dutzend Kontermöglichkeiten nicht zum Abschluss gebracht. Entsprechende Anspiele landeten beim Gegner, der diese Geschenke gern annahm. So blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, zumal die Gäste mit viel Spielübersicht agierten und vor allem von der rechten Außenbahn überzeugend abschlossen.

Den Gästen gelang mit dem Pausenpfiff noch der 17:17 Ausgleichtreffer und sie nutzten ihre doppelte Überzahl nach der Pause, um mit 19:22 in Vorlage zu gehen. Die körperlich überlegenen Gäste, angeführt von ihren Routiniers R.Kurtz und St.Kühn, spielten nun schon ab Mitte der zweiten Halbzeit mit der Uhr. Sie spielten ihre Angriffe lange aus und provozierten Zeitstrafen gegen die Einheimischen, leider wirkten die Unparteiischen oft überfordert.

Die Sängerstädter führten ständig mit 22:24,23:27 und 27:29, da reichte ein überragender Torschütze mit Stefan Lange auf Elsterwerdaer Seite nicht aus. Beim Tabellendritten zeigten mehrere Angreifer Nerven und sie scheiterten wiederholt am guten BSV-Schlussmann I. Göricke.

So gewann am Ende das Team, das seine körperliche Überlegenheit voll ausspielte, in der Breite beim Torwurf wesentlich überlegter agierte und im zweiten Spielabschnitt auch im Tor besser besetzt war.

Elsterwerda spielte mit:

R.Hahn,R.Wolf,Joh.Kästner; M.List, A. Labicki, E. Heidrich, D.Wotta (6),T.Spillecke (2), Armen Haydeyan 1, St.Lange (14), M.Müller (5), J.Kästner,D.Geppert,


Finsterwalde spielte mit:

St.Bosdorf, I. Göricke, T.Kohl(2),J.Kaltschmidt,G.Fiedler (1),M.Richter(6), A.Paul(7),J.Winkler; R.Kurtz (6),St.Kühn(7), N.Eichstädt (2)


Bericht: R.Scheibe  

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
20 34:06
2. Eintracht Ortrand
20 31:09
3. Germania Massen
20 28:12
4. HC Bad Liebenw. II
20 27:13
5. ESV 94
20 26:14
6. HV G/W Plessa
20 24:16
7. SV Herzberg
20 14:26
8.
SSV Lübbenau
20 13:27
9. BSV G/W Fiwa II
20 11:29
10.
LHC Cottbus III
20
07:33
11. HSV Senftenberg
20 05:35
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. MBSV Belzig
16 30:02
2. Chemie Guben
16 25:07
3. Eintracht Ortrand
16 19:13
4. ESV 94
16 17:15
5. TSG Lübbenau 63
16 13:19
6. SSV R/W Friedland
16 12:20
7. HSV Wildau 1950
16 11:21
8. HSG Schlaubetal/Ovl.
16 11:21
9.
HV Ruhland/Schw.
16 06:26
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates