Handball-Landesliga: Elsterwerdaer SV – HSV Lauchhammer 21:20 (9:11)

Spannend wie ein Krimi

Der Treffpunkt des Elsterwerdaer SV und des HSV Lauchhammer für ein weiteres Punktspiel war am letzten Samstag die Bad Liebenwerdaer Sporthalle.
Gegen den Tabellenführer und Favoriten gab es eigentlich nichts zu verlieren, dementsprechend trat man engagiert zum Anwurf aufs Parkett.
Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich ausgeglichen und so stand es nach sechs Minuten 2:2. In der Folgezeit zeigte sich die Hintermannschaft der Gastgeber nicht immer auf der Höhe des Geschehens, kassierte einige „dumme“ Gegentreffer.
Die Akteure vom HSV Lauchhammer kamen des öfteren ungehindert zu Torwürfen, führten nach 20 Spielminuten mit 6:9-Toren. Es sah nicht gut aus für den SV 94, doch so einfach wollte man sich dem Schicksal nicht ergeben. Man kämpfte weiter und ging mit einem 9:11-Rückstand in die Kabinen.
Nach aufmunternden Worten zur Pause spielten die ESV-Handballer ihre Angriffe in der zweiten Spielhälfte lange aus, um so geduldig auf die sich bietenden Möglichkeiten zu warten. Im zeitweise sehr rechtslastigen Spiel wurden jetzt flexible Kombinationen vorgetragen, welche zur 17:17-Egalisierung führten.
In den letzten zehn Minuten geriet der Vergleich zum spannenden Krimi. Elsterwerdas Aktive narrten ein ums andere Mal die Abwehrkräfte, konnten durch ihren an diesem Tage überragenden Spielertrainer Knut Fechner in Führung gehen.
Er setzte sich vorbildlich in Szene, entfachte ein wahres Ballfeuerwerk auf Gegners Kasten und erzielte ganze zwölf Treffer im gesamten Spiel. 21:19 führte der ESV kurz vor Ultimo, bekam aber im Gegenzug den Anschlusstreffer eingeschenkt. Beständig bis zum Abpfiff agierend, wurde der knappe Vorsprung über die Zeit gerettet.
Der 21:20-Sieg ist einerseits eine große Überraschung, andererseits bestätigt er die guten Leistungen der vergangenen Begegnungen.
Elsterwerdas „glorreiche Sieben“ meldete so Ambitionen auf höhere Tabellenplätze der Liga an.

ESV-Torschützen: K.Fechner (12), U.Fünfert (5), M.Gieseler (3) und T.Hermann (1)

Elbe-Elster-Rundschau vom 14.01.1995

 

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates