Handball-Landesliga: Elsterwerdaer SV – TSV Germania Massen 17:30 (7:15)

Debakel gegen Massen

Schon den ersten angriff schlossen die Gastgeber mit einem Tor ab-doch das 1:0 sollte die einzige Führung des ESV 94 bleiben.
Anschließend bestimmten die TSV-Werfer das Geschehen und zeigten, wie wirkungsvoll Handball gespielt werden kann.
Bereits nach acht Minuten zogen sie auf 1:5 davon und ließen in der Folgezeit dem ESV keine Chance, die Partie mitzugestalten. Es war schon äußerst deprimierend, in welcher Art und Weise sich ausnahmslos die unter Norm agierenden ESV-Handballer an diesem Tage präsentierten. Nach dem Seitenwechsel kam beim Stande von 12:16 ein wenig Hoffnung auf, nachdem M.Schremmer als Rückraumschütze und T.Hermann vom 7-m-Punkt trafen. Die cleveren Gäste ließen sich jedoch in der verbleibenden Zeit ihre Führung nicht mehr aus den Händen nehmen und setzten ihre Torejagd ununterbrochen fort.

ESV-Torschützen: M.Schremmer (4), U.Fünfert (4), T.Hermann (3), S.Hegewald (2), K.Fechner (2), T.Nowak (1) und A.Mohr (1)

Elbe-Elster-Rundschau vom 19.10.1996

 

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
20 34:06
2. Eintracht Ortrand
20 31:09
3. Germania Massen
20 28:12
4. HC Bad Liebenw. II
20 27:13
5. ESV 94
20 26:14
6. HV G/W Plessa
20 24:16
7. SV Herzberg
20 14:26
8.
SSV Lübbenau
20 13:27
9. BSV G/W Fiwa II
20 11:29
10.
LHC Cottbus III
20
07:33
11. HSV Senftenberg
20 05:35
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. MBSV Belzig
16 30:02
2. Chemie Guben
16 25:07
3. Eintracht Ortrand
16 19:13
4. ESV 94
16 17:15
5. TSG Lübbenau 63
16 13:19
6. SSV R/W Friedland
16 12:20
7. HSV Wildau 1950
16 11:21
8. HSG Schlaubetal/Ovl.
16 11:21
9.
HV Ruhland/Schw.
16 06:26
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates