Handball-Landesliga: Elsterwerdaer SV 94 – HSV 1958 Lauchhammer 21:21 (11:14)
 
 Elsterwerda und Lauchhammer teilen sich die Punkte
Ausgeglichene Spielanteile sorgten für leistungsgerechtes Remis
 

Das Duell der langjährigen Landesligisten entwickelte sich von Beginn an spannend und dem Niveau entsprechend temporeich. Zunächst kamen die Elsterwerdaer zu einer 2:0 – Führung, als T. Spillecke den Torreigen eröffnete und A. Labicki nachlegte.
Danach machten die ESV – Abwehrspieler auf beiden Außen- und Halbpositionen gegen ihre durchbrechenden Gegner nicht immer eine glückliche Figur, ließen sich nach einstudierten Spielzügen recht haarsträubend ausspielen und konnten die HSV – Werfer in ihrer Lauffreudigkeit und ihrem Drang zum Kreis nur bedingt bremsen.
Das 6:6, 8:8 und 10:10 bestätigten dann die Ausgeglichenheit im weiteren Verlauf, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Fünf Minuten vor dem Seitentausch kam dann ein unerklärlicher Bruch ins Elsterwerdaer Aufbauspiel, dem sowohl technische Fehler bei der Ballabgabe als auch mangelhafte Deckungsarbeit folgten.
Daraus resultierten gleich vier Treffer für die Gäste zum 11:14, den Gastgebern kam daher eine Auszeit und der baldige Pausenpfiff wohl mehr als gelegen, als ihnen die Puste vorübergehend auszugehen schien.
Mit guten Vorsätzen betraten die Hausherren wieder das Parkett zur zweiten Hälfte, in welcher vieles besser werden sollte. Zunächst unterliefen die gleichen Fehler wie kurz vor dem Wechsel, so dass beim Stande von 11:16 schon jetzt eine Niederlage drohte. Doch dank des ungebrochenen Einsatzwillens aller ESV – Akteure und der wieder sattelfester werdenden Abwehr steigerte man sich, konnte in der 45.Minute den 15:16 – Anschluss durch einen sicher verwandelten 7 – Meter – Wurf durch A.Labicki herstellen.
Danach stagnierte die Partie beim Stande von 17:17 vier Minuten lang, als es keiner Mannschaft gelang, einen Treffer zu markieren. Erst als es 19:17 für das nun gut harmonierende ESV – Team hieß, schien man die Begegnung wieder im Griff zu haben. Statt aber weiter kontinuierlich und abgeklärt zu agieren, um seinen knappen Vorteil zu bestätigen, unterliefen den Gastgebern weitere Nachlässigkeiten, die sich nur schwer ausbügeln ließen. Selbst im zeitweiligen Überzahlspiel klappte so gut wie gar nichts und so verpufften viele Angriffszüge ohne echte Wirkung.
Dramatik am Spielende, als zunächst die ESV – Handballer den 21:20 – Führungstreffer durch den durchbrechenden T. Spillecke warfen, im Gegenzug aber durch ungeordnetes Defensivverhalten das 21:21 – Remis kassierten.
Zwar bot sich kurz vor dem Abpfiff nochmals die Möglichkeit zum allesentscheidenden Siegtor, leider fiel es in aussichtsreicher Position nicht.
Ebenso hatten die HSV – Werfer in den letzten Sekunden ihrerseits die Chance, das Match zu gewinnen, konnten aber noch rechtzeitig gestoppt werden. Somit blieb es am Ende beim wohl leistungsgerechten Unentschieden, nach beiderseits ausgeglichenen Spielanteilen ging dies auch in Ordnung. Sicherlich hätte man sich am Ende auf Seiten der Gastgeber gewünscht, dass sich mehrere ESV – Werfer in die Torschützenliste eintragen würden und nicht so sorglos mit ihren durchaus vorhandenen Möglichkeiten sündigen würden.

Es spielten: R. Hahn, M. Hesse, T. Müller (1), A. Haydeyan, J. Nerger, T. Spillecke (8), A. Labicki (6), M. List (3), E. Heidrich, A. Mohr, S. Hegewald und U. Fünfert (3); Trainer K. Marquardt

Uwe Fünfert - 12.10.03
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates