Handball – Landesliga: HV Luckenwalde – Elsterwerdaer SV 20:22 (10:11)

Angestrebten Auswärtssieg beim Ligaschlusslicht eingefahren

In Luckenwalde gewann der ESV nach großem Kampf am Ende knapp 

  Gestärkt durch den unerwarteten 25:31 – Auswärtserfolg im Pokal in Doberlug – Kichhain fuhren die Elsterwerdaer Handballer zur fälligen Landesligapartie nach Luckenwalde, um dort dem punktlosen Schlusslicht zu begegnen. Leider konnten nicht alle Stammspieler teilnehmen, dennoch lieferte man auf Seiten der Gäste mit vorhandenem Spielerpotential eine aggressiv geführte, aber stets faire Begegnung in Luckenwalde ab. Im ersten Durchgang lagen die ESV – Werfer bis kurz vor dem Seitenwechsel stets im Hintertreffen, weil die notwendige Deckungsarbeit, vor allem auf der linken Abwehrseite, nicht zwingend stattfand und zu wünschen übrig ließ. Man fand einfach kein geeignetes Mittel, um den mit Abstand stärksten und unberechenbar wirkenden Luckenwalder Akteur auf der Außenposition zu binden und ihn in seinen Aktionen entscheidend einzudämmen. Hinzu kam, dass Elsterwerda ab der 16. Minute zwei Minuten in Unterzahl agieren musste, da eine unnötige Zeitstrafe den Spielverlauf zunächst hemmte und den Gastgebern einen vorübergehenden 8:5 – Vorteil ermöglichte. Durch großen Kampfgeist riss man in der Folge die Partie wieder an sich, festigte sich in seinen Aktionen und wurde durch Treffer aus dem Rückraum von A. Labicki und M. List dementsprechend belohnt. Trotz zweier verschossener Strafwürfe noch vor dem Wechsel machten sich die ESV – Werfer gegenseitig Mut, standen jetzt besser in der Defensive und nahmen einen verdienten 11:10 – Vorsprung mit in die Kabine. Im zweiten Abschnitt begannen dann die Gäste vermehrt über die rechte Angriffsseite Druck auszuüben, suchten wiederholt den durchstartenden T. Spillecke, der wiederum Garant für sehenswerte Treffer aus spitzem Winkel war. Nach einer weiteren 2 – Minuten – Strafe in der 36. Minute verteidigte man trotz Unterzahl bravourös und mit vollem Einsatz das vorübergehende 12:15, konnte den einsatzfreudigen Gegnern weiter Paroli bieten und bestätigte ein 14:17 nach 38 Minuten. Lange hatte dieses Resultat Bestand, konnte doch weder der HV Luckenwalde zunächst verkürzen, noch Elsterwerda das Ergebnis trotz vorhandener Einwurfchancen weiter ausbauen. Nicht verwunderlich daher, als Luckenwalde dann nach gut herausgespielten Stafetten das 18:18 markierte und nah am Führungswechsel dran war. In dieser wichtigen Phase bewahrte einmal mehr Elsterwerdas Schlussmann R. Hahn seine Mannschaft vor einem Rückstand und glänzte durch reaktionsschnelle Paraden im Tor. Dieser Rückhalt war bitter nötig, konnten doch so die am Limit kämpfenden ESV – Spieler durchatmen, erneut angreifen und eigene Treffer zum 18:20 und 19:21 durch T. Müller in des Gegners Maschen setzten. Als die Luckenwalder wiederum in der 58. Minute von der Strafwurflinie zum 20:21 verkürzen konnten, kam nochmals Spannung in der restlichen Spieldauer auf. Trotz abschließender Manndeckung konnten sie den alles entscheidenden Angriff der Gäste dennoch nicht unterbinden und mussten das vorentscheidende 20:22 in der Schlussminute hinnehmen. Dank dieser Auswärtsleistung weist Elsterwerdas Punktekonto nun eine positive Bilanz nach fünf Spieltagen auf, zeugt von hinzugewonnenem Einsatzwillen sowie spielerischer und kämferischer Stärke.

In der Elbe –Elster – Halle kam die zweite ESV – Vertretung gegen die 3. Mannschaft des BSV Luckau zu einem ungefährdetem 29:23 – Heimsieg.

Es spielten: R. Hahn, M. Hesse, A. Haydeyan (3), T. Müller (2), J. Nerger, A. Labicki (3), M. List (5), T. Spillecke (6), S. Hegewald und U. Fünfert (3)

Uwe Fünfert - 25.10.03

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates