Handball – Landesliga: ESV 94 – VfB Doberlug – Kirchhain 25:19 (12:10)
 
Den Gast in die Knie gezwungen
Doberlug – Kirchhain und Elsterwerda tauschen Tabellenplätze
 

Als unmittelbare Tabellennachbarn gingen beide Vertretungen in diese Begegnung; nach der Partie jedoch änderten beide Vereine ihre Tabellenplätze, wobei Doberlug auf Platz 6 abrutschte und Elsterwerda dank einer gefälligen Leistung Rang 4 in der Tabelle mit 17:11 - Punkten belegt.
Den Auftakt bestimmten zunächst die Gäste, als sie Oberflächlichkeiten in der noch unformierten ESV - Hintermannschaft bestraften, die schnell zum 0:2 führten.
Nachdem die Doberluger Werfer im Aufbau in den kommenden Minuten wirksamer attackiert und gebunden wurden, fand man ebenso zum eigenen Spiel nach vorn und konnte sich mehr und mehr in Szene setzen. Öfters konnten die durchbrechenden ESV - Aufbauspieler nur durch gezielte Fouls in ihrem Wirken durch die VfB - Aktiven gestört werden, nachdem sie stafettenreich über den Kreis agierten und sich die eine oder andere Einwurfchance auf den Außenbahnen erarbeiteten. Diese Spielweise zog viele Zeitstrafen auf Gästeseite und Überzahlmöglichkeiten der Gastgeber nach sich, dennoch konnte man bis zur 20. Minute beim 8:8 diesen Vorteil noch nicht zahlenmäßig ausnutzen. Danach trat man bis zum Seitenwechsel exakter in Erscheinung, traf vermehrt von der Strafwurflinie und wurde sattelfester im Zusammenspiel. Hinzu kam, dass sich der Gast nach dreimaliger Zeitstrafe gegen einen Aktiven bereits frühzeitig in der 24. Minute dezimierte. Somit war der Weg frei, noch vor dem Wechsel für einen Zwei - Tore- Vorsprung zu sorgen, der Sicherheit bringen sollte. Im zweiten Abschnitt fiel dann bis zur 35. Minute kein Treffer, da beide Mannschaften ihre Möglichkeiten ausließen. Im Anschluss legten die Einheimischen ihre stärkste Phase aufs Parkett, als sie vom 13:11 zum 17:11 entflohen und dem Match bemerkenswert ihren Stempel aufdrückten. Kombinationssicheres Aufbauspiel gepaart mit variablen Abschlüssen sorgten für eine Trefferserie, welche nicht spurlos an den Gegnern vorüberging. In der 42. Minute kam eine weitere Schwächung der Auswärtigen hinzu, nachdem der durchbrechende T. Spillecke im Konterspiel regelwidrig gefoult wurde und die Unparteiischen die Rote Karte gegen einen weiteren VfB - Werfer verhängten. Ebenso beschränkte sich der Angriffsdruck der VfB - Akteure fast ausnahmslos über ihren Weitwurfschützen C. Zehe, der zwar fast im Alleingang für weitere Tore zeichnete, aber mit fortschreitender Spielzeit ausrechenbar wirkte. Dies erkannten nicht nur Elsterwerdas Deckungsleute, sondern auch J. Lahn im ESV - Kasten, der eine überragende Partie abgab und mit brillantem Einsatz jederzeit einen großartigen Rückhalt bot. Selbst unhaltbare Bälle fischte er noch vor der Torlinie weg, warf sich vehement in die sicher nicht unscharfen Bälle hinein und glänzte daher mit außerordentlichen Paraden. Beständig den Vorsprung behauptend entwickelten sich die letzten zehn Minuten aus ESV - Sicht. So trug sich J. Nerger nach einem Kreisanspiel beim 23:17 in die Torschützenliste ein, A. Labicki setzte aus dem Rückraum zum 24:18 an und K. Fechner überzeugte bei hoher Wurfeffizienz durch zehn Treffer im gesamten Spiel. Wohl durch die bessere Spielanlage mit dem erforderlichen Einsatz und der anhaltenden Kondition sicherten sich die ESV - Handballer am Ende einen jederzeit verdienten 25:19 - Heimsieg.
In der Kreisklasse zog die zweite ESV - Mannschaft gegen die heimstarke dritte BSV - Truppe aus Luckau mit 18:22 den Kürzeren.

ESV: J. Lahn, R. Hahn, T. Spillecke (5), M. List (3), A. Mohr, A. Labicki (3), M. Schurig, J. Nerger (1), S. Hegewald, K. Fechner (10) und U. Fünfert (3)

Spielfilm: 0:2, 2:3, 4:4, 7:7, 8:8, 11:8, 12:10, 13:11, 17:11, 19:14, 21:17, 23:17, 24:18 und 25:19

Uwe Fünfert - 25.01.04 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates