Handball - Landesliga: Elsterwerdaer SV - HC Bad Liebenwerda II 26:21 (14:13)
 
Elbe – Elster – Derby sah ESV 94 erst nach starker Schlussphase vorn
ESV und HCL zeigten unterhaltsame Begegnung mit stets engem Spielverlauf
 

Überaus nervös und gehemmt begannen die Hausherren diesen Vergleich, konnten in den ersten Minuten weder die Gegnerschaft ernsthaft beeindrucken, noch eigene Nadelstiche in die robust agierende Abwehrformation der Kurstädter setzen. Folgerichtig lag man schnell mit 0:2 hinten und fand erst danach beim 3:2 zur spielerischen Linie wieder.
Große Sorgenfalten bereiteten dem ESV - Team außerdem die eigene hagere Trefferausbeute im ersten Abschnitt, da trotz zugesprochener Strafwürfe die daraus resultierenden Würfe sowohl vom Punkt als auch auf diversen Positionen kläglich versiebt wurden und der zuletzt praktizierte Angriffswirbel mit nötigem Laufaufwand nur selten vorkam.
Anders hingegen die Kurstädter, die ihrerseits ihre Gelegenheit vom Punkt nicht ausließen, in Thomas Kaulisch einen sicheren Vollstrecker hatten und nach abgewehrten Bällen vom ESV -Torwart öfters einen entscheidenden Tick schneller am Ball waren, um dann doch noch ihr Tor zu erzielen.
Die 8:8, 10:10 und 13:13 - Zwischenstände sorgten somit für fortwährende Spannung im Spiel, erst Sekunden vor dem Wechsel kamen die ESV - Handballer zur denkbar knappen 14:13 - Führung, welche mit in die Kabine genommen wurde.
Nach dem Seitentausch kamen die Gastgeber schneller in die Gänge, nutzen Nachlässigkeiten in der HCL - Abwehr und legten zum 16:13 durch einen Doppelpack vom Aram Haydeyan vor. Der an diesem Tage mit Abstand effektivste ESV -Werfer Aram Haydeyan bereitete sich als Kreisläufer und treffsicherer Strafwurfschütze an seinem 19. Geburtstag sein größtes Geschenk, als er im weiteren Spielverlauf zum 18:14, 20:18 und 21:20 für seine Mannschaft einwerfen konnte und die bärenstarke Leistung mit insgesamt acht sehenswerten Toren besiegelte.
Da auch ESV - Rückhalt Ronny Hahn nach der knappen 21:20 - Führung gleich drei HCL - Angriffe durch Fußabwehr parieren konnte, gingen seine Vorderleute nun gestärkter bei individuellen Angriffsbemühungen vor und kamen erneut durch Goalgetter Aram Haydeyan zum 23:21 nach 57 Minuten.
Endgültig war dann die Moral bei den Kurstädtern in der Endphase gebrochen, als zunächst in der 57. Minute bei Elsterwerdaer Unterzahl das 24:21 nach stafettenreicher Kombination fiel. Nach raschem Umkehrspiel erhöhte danach Außenspieler Thomas Spillecke unnachgiebig zum 25:21 und Jens Nerger führte den krönenden Abschluss von der Strafwurflinie zum 26:21 am Spielende aus. Somit lief man im Gegensatz zum Hinspiel keineswegs Gefahr, durch erbrachten Aufwand in der Schlussphase, den erwirtschafteten Vorteil leichtfertig zu verspielen und behauptete nach dem Abpfiff einen hart erarbeiteten Heimsieg gegen einen durchaus ebenbürtigen Rivalen.
Einen akkuraten Auftritt bot das anwesende Schiedsrichtergespann vom sächsischen Handballverband, welches die überaus faire Partie stets im Griff hatte und sämtliche Entscheidungen (drei Zeitstrafen für Elsterwerda, fünf Zeitstrafen für Bad Liebenwerda) für jedermann als nachvollziehbar fällte.

ESV: Michael Hesse, Ronny Hahn, Andreas Labicki, Aram Haydeyan (8), Armen Haydeyan (2), Jens Nerger (1), Markus List (4), Thomas Spillecke (5), Tobias Müller (2) und Uwe Fünfert (4); Mannschaftsverantwortlicher Klaus Marquardt

HCL: Thomas Große, Steffen Meyer, Frank - Peter Hecht (3), Michael Dielefeld (5), Frank Holling (4), Daniel Schilder (2), Stephan Dietrich (2), Michael Hecht, Mirko Schenk (1), Mathias Nanitschka und Thomas Kaulisch (4); Mannschaftsverantwortlicher Steffen Buchner

Spielfilm: 0:2, 3:2, 3:4, 6:6, 9:9, 14:13, 18:14, 19:17, 20:20 22:20, 23:21 und 26:21

Uwe Fünfert - 20.03.04 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates