Handball - Landesliga: Ludwigsfelder HC II - Elsterwerdaer SV 94 32:26 (14:15)
 
Gestecktes Ziel leider verfehlt
Ohne Aufwand – keinen Nutzen
 

Eine schwere Auswärtshürde galt es in Ludwigsfelde zu nehmen, um im Vorderfeld der Liga weiter Schritt halten zu können. Die Begegnung begann in der Stadtsporthalle mit beiderseits ausgeglichenen Spielanteilen, als es nach fünf Minuten 3:3 hieß.
Elsterwerda kam oftmals über ansehnliche Kreisanspiele zu Torehren, währenddessen die LHC - Reservisten über ihren starken Rückraum in zentraler Position zum Erfolg kamen. Besonders der stämmige Weitwurfschütze und sein mobiler Anspielpunkt am Kreis ließen sich nur schwer bändigen, waren häufig einen entscheidenden Tick schneller am Ball und warfen über die ESV - Deckung oder an ihr vorbei in die Maschen.
Lohn dieser unnachgiebigen Mühen war das vorübergehende 7:4 nach elf Minuten für die Hausherren, als in jener Phase bei den Gästen recht wenig zusammenlief. So wurde man bei Elsterwerda nur gefährlich, wenn man sein eigenes Aufbauspiel schnell aufzog, ansonsten verliefen die Angriffsbemühungen zu durchsichtig und leicht berechenbar.
Da sich aber Elsterwerdas Rückhalt passender auf die nahezu freistehenden LHC - Werfer einstellen konnte, blieben die ESV - Handballer weiter im Spiel und verstärkten noch vor dem Wechsel den Angriffsdruck. Daraus resultierende Strafwürfe wurden sicher vom effektivsten ESV - Torschützen M. List vollendet, so dass man beim Seitentausch gar einen knappen 14:15 - Vorteil in die Kabine mitnehmen konnte.
Leider passte den Gästen diese Spielunterbrechung nicht wirklich in den Kram, da sie sich bis zur 40. Minute bei ihren Aktionen verzettelten und wenig Durchschlagskraft erzielten. Entweder konnte man vorn einfach nicht das runde Leder hinter der gegnerischen Torlinie unterbringen, war bei individuellen Ballverlusten zu langsam beim Rückwärtslauf in die Deckung oder hoffte irgendwie, dass irgendwo doch endlich irgendwer im Team mal treffen würde. Die Bürde der erdrückenden Last wurde beständig an den Nebenmann weitergereicht und führte letztendlich in eine Sackgasse.
Folgerichtig hieß es 21:17 für die LHC - Werfer, ohne dass sich diese dabei überanstrengen mussten. Die Leistungsfähigkeit fast aller ESV - Akteure ließ auch im weiteren Verlauf der Partie mehr als zu wünschen übrig, selten fand man zur Normalform und musste sich wohl aber über eine mangelhafte Verwertung bei etlichen Großchancen aufregen.
Zwar keimte beim 25:22 und 28:25 noch ein Fünkchen Hoffnung auf eine spielerische Wende auf, doch verhinderten abermals Fehlabspiele, Fehlwürfe und technische Fehler bei den Gästen jenen Führungswechsel. Die konsequent und im sicheren Gefühl eines Vorsprungs agierenden Einheimischen gelangten deshalb zum völlig verdienten, selten gefährdeten 32:26 - Heimsieg und zeigten den ESV - Aktiven ihre Verwundbarkeit drastisch auf. Mit halbherziger Spielweise und einem schläfrigen Einsatz kann man halt auswärts kein Spiel gewinnen.
Dennoch sollte der Kopf oben gehalten werden, noch sind vier Punkte aus den restlichen beiden Paarungen zu vergeben.

ESV: Michael Hesse, Florian Vanek, Aike Mohr (1), Stephan Hegewald, Jens Nerger, Knut Fechner (2), Markus List (8), Thomas Spillecke (6), Andreas Labicki (5) und Uwe Fünfert (4), Mannschaftsverantwortlicher Klaus Marquardt

Spielfilm: 0:1, 3:3, 7:4, 10:10, 13:13, 14:15, 17:17, 21:17, 25:22, 28:23, 28:25, 31:25 und 32:26

Uwe Fünfert - 18.04.04 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates