Handball – Landesliga
03.09.2005, 15:30 Uhr
 
Elsterwerdaer SV 94 – HV Grün / Weiß Plessa
 
Nr.

Name

Tore
1 Michael Hesse  
12 Ronny Hahn  
2 Andreas Labicki 4
3 Jens Nerger 0
4 Aram Haydeyan 3
5 Robert Weyde 0
6 Markus List 1
7 Thomas Spillecke 1
8 Dominic Geppert 4
9 Florian Vanek 0
13 Knut Fechner 4
     
 TR
 Rudolf Scheibe  
/ (0.min)
      Halbzeit
09:08
      30. Minute

esv-plessa

      Endstand
      17:18
      60. Minute

Name

Tore
J. Horn  
Jü. Gärtner  
J. Kohl  
S. Hietzke 1
Th. Landskron 7
Ch. Muth 0
A. Müller 1
R. Nicklisch 0
Je. Gärtner 3
R. Teusch 1
G. Wilhelm 1
Th. Wilhelm 2
J. Haase 0
M. Sturm 2
 
Schwaches Spiel mit glücklichen Sieger
 

Mit viel Selbstbewusstsein gingen die Gastgeber in die erste Partie der neuen Saison, denn
gute Leistungen in den Vorbereitungsspielen und der Gewinn des envia-AQUA-Cupes waren zu verzeichnen.
Aber mit Spielbeginn war eine so große Nervosität im Spiel des ESV 94 zu erkennen, fünf Großchancen wurden oft schon im Ansatz kläglich vergeben und so führte der Gast nach 7 Minuten mit 2:0 Toren. Grün-Weiß benötigte dafür nur 2 Chancen. Bis zur 20 Minute bestimmten die Ortsnachbarn die Partie, auch weil Jürgen Kohl im Plessaer Tor überragend hielt. Beim Stand von 4:7 begann für das ESV - Team eine gute Phase, 5 Tore in Folge konnten erzielt und es stand 9:7 für die Hausherren. Mit 9:8 wurden in der torarmen Partie die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit waren die Einheimischen bis 53 Minute das spielerisch bessere Team.
Über die Stationen 13:9, 14:11 und 17:14 beherrschten sie die Plessaer. Die Partie selbst bot aber wenig Sehenswertes des schönen Handballsportes, zum Teil gab es ein regelrechtes Fehlpassfestival. Überzeugend waren nur beide Torhüter, auch Michael Hesse im Elsterwerdaer Tor glänzte mit tollen Paraden. So ist auch die geringe Torausbeute zu erklären, aber auch durch viele technische Fehler auf beiden Seiten wurden Torwürfe verhindert. In den letzten sieben Minuten warfen die Führenden keinen Treffer mehr, aber an eine Niederlage für die ESV-Sieben konnte keiner der Zuschauer glauben. Doch die körperlich überlegenen Grün-Weißen gaben sich nicht geschlagen und fanden immer wieder Lücken in der am Ende löchrigen Abwehr des Gegners. Als die Plessaer eine Minute vor Ultimo den 17:17 Ausgleich warfen gab es aber noch genügend Zeit für die Hausherren, den Sieg klar zu machen. Das gelang nicht aber der Gegner nutzte 5 Sekunden vor dem Abpfiff durch ein Tor von Michael Sturm für den überraschenden Spielausgang. Überschäumende Freude bei den Gästefans, große Enttäuschung bei den Gastgebern, bei denen nur die Torleute Normalform zeigten.
Es ist der erste Sieg für den Handballverein Plessa gegen den alten Rivalen aus Elsterwerda in der Landesliga.

Rudolf Scheibe - 04.09.05 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates