Handball – Landesliga
04.03.2006, 15:30 Uhr
 
Elsterwerdaer SV 94 - HC Bad Liebenwerda II
 
Nr.

Name

Tore
1 Michael Hesse  
12 Ronny Hahn  
2 Robert Weyde 1
3 Jens Nerger 0
5 Markus List 8
6 Dominic Geppert 1
7 Thomas Spillecke 6
9 Radenko Rogic 1
10 Florian Vanek 4
11 Stephan Hegewald 0
13 Armen Haydeyan 2
     
 TR
 Rudolf Scheibe  
       Halbzeit
12:11
      30. Minute

esv-hcbl

       Endstand
      23:26
      60. Minute
Nr.

Name

Tore
1 A. Brosig  
12 O. Böhme  
2 T. Riedel 3
3 M. Hecht 2
5 F. Holling 3
6 C. Götze 2
7 R. Thiere 0
9 H. Frahm 1
10 M. Dielefeld 5
11 C. Lenk 7
13 U. Stolz 3
4 F. Beyer 0
     
 TR
 Frank Holling  
 
Am Ende unter Wert geschlagen
 

Mit sehr viel Selbstvertrauen begannen die Gastgeber die Partie. Die Gäste gingen zwar durch Udo Stolz in mit 1:0 in Führung, aber hochmotiviert gestaltete der ESV 94 die ersten 20 Spielminuten. Markus List führte gut Regie und die Abwehr lies wenig zu. Über die Stationen 4:2, 6:2,9:3 und 10:4 bestimmten die Außenseiter die Partie und boten sehenswerten Handball.
Dieses Niveau konnte aber bis zur Pause nicht gehalten werden, die Kurstädter kamen über den linken Rückraum zu Torerfolgen und erreichten kurz vor der Pause den 11:12 Anschlusstreffer.
In der zweiten Halbzeit wurde es ein offener Schlagabtausch. Thomas Spillecke warf die Gastgeber nach wenigen Spielminuten mit 15:12 in Führung, den Gästen gelang in der 43. Minute die 17:16 Führung. Immer wieder war es Christopher Lenk, der aus dem Rückraum erfolgreich war. Wenig später erhöhten die Gäste 18:16 bzw. 19:17, doch postwendend warf Florian Vanek mit zwei Toren den 19:19 Ausgleich.
Immer wieder führte jetzt die ESV-Truppe mit einem Tor, bis zum 23:22 zwei Minuten vor Spielende. In den verbleibenden Minuten fehlte den Gastgebern die Spielübersicht aber es fehlten der Mannschaft auch die Spieler auf dem Spielfeld.
Die Mannschaft fühlte sich schon von den Senftenberger Schiedsrichtern im Schlussabschnitt benachteiligt, zum Teil überaus überharte Strafen ( 7m und 2 Minutenstrafe) ließen die Gäste in letzten 5 Minuten ständig in Überzahl spielen.
Als nur noch 3 Feldspieler der Gastgeber in der letzten Minute auf dem Spielfeld waren, gelang dem favorisierten HC II ein schmeichelhafter 26:23 Erfolg.
Die faire Partie hätte wohl keinen Sieger verdient gehabt, so fuhren aber die zahlreichen Gästefans zufrieden nach Hause. Bei den Gastgebern stimmte diesmal der Einsatz, leider aber nicht das Ergebnis.

Rudolf Scheibe - 03.04.06 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw.II
05 10:00
2. Empor Dahme
04 06:02
3. ESV 94
04 05:03
4. Germania Massen
03 04:02
5. Eintracht Ortrand
04 04:04
6. BSV G/W Fiwa II
04 03:05
7. HV G/W Plessa
03 02:04
8.
SV Herzberg
03 00:06
9. HV Ruhland/Schw.
04 00:08
10.
SSV Lübbenau 00 00:00
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. ESV 94
04 08:00
2. Schlaubetal/Ovl.
04 06:02
3. SSV R/W Friedland
05 05:05
4. TSG Lübbenau 63
03 04:02
5. HC Spreewald
04 04:04
6. HV Calau
05 04:06
7. Eintracht Ortrand
05 04:06
8.
SV B/W Dahlewitz
05 04:06
9. Chemie Guben
04 02:06
10.
HV Ruhland/Schw. 03 01:05
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2021 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates