Beiträge

Großfeldhandball in Kleinleipisch
03.08.2019, 13:00 Uhr
  HV G/W Plessa  
 Endstand: 04:06

Elsterwerdaer SV 94

   HSV Lauchhammer 
 Elsterwerdaer SV 94

Endstand: 08:09

 

.

Alte Tradition des Feldhandballs gepflegt

Traditionell weilten die ESV-Handballer am ersten Augustwochenende im Rahmen der nunmehr schon 50. Sportfestwoche in Kleinleipisch, um dort in einem kurzfristig anberaumten Blitzturnier dem gastgebenden HSV 1958 Lauchhammer und dem HV „Grün/Weiß“ Plessa über eine Spieldauer von jeweils 25 Minuten gegenüberzustehen.
Hatte es bereits in den letzten Jahren gemäß alter Tradition spannende Begegnungen zwischen allen Teams auf Rasen gegeben, so sollten auch diesmal unter den Augen zahlreicher sach- und fachkundiger Zuschauer abwechslungsreiche Spiele bei angenehmen Temperaturen stattfinden.
Im Spiel 1 des Turniers verließen verdientermaßen die effektiveren „Grün/Weißen“ als Sieger gegen die Hausherren aus Lauchhammer das Spielfeld.
Das 2. Spiel bestritten dann die Elsterwerdaer Sportlerinnen und Sportler gegen den HV Plessa. Einsatzgeschwächt durch den Ausfall vieler Leistungsträger aus der 1. Männermannschaft lief diesmal eine bunt gemischte Truppe aus aktuellen Spielerinnen der Frauenmannschaft und längst nicht mehr aktiven ESV Handballern auf den Rasen.
Nach 2:4 Rückstand schienen die Weichen bereits fest auf Sieg in Richtung Plessa gestellt zu sein, ehe nach einer famosen Aufholjagd und wahren Energieleistung das Resultat zum 6:4 Erfolg gedreht werden konnte.
Besonderen Anteil daran hatten der im Kasten bravourös auf der Linie agierende Keeper R. Hahn sowie der im Angriff auf verschiedenen Positionen hart und platziert einwerfende T. Spillecke. Letzterer stellte immer öfter die HVP Abwehr vor größere Probleme und konnte sich oftmals am Gegner im 1:1 Positionsspiel durchsetzen.
Die 3. Partie des ESV 94 gegen die Lauchhammeraner verlief dann von Spielbeginn bis Spielende durchweg spannend. Die HSV Hausherren ließen einen knappen Vorsprung der ESV Gäste nie auf mehr als einen Treffer anwachsen, hielten stark dagegen und stellten die ESV Abwehr ein ums andere Mal vor Probleme. Nach einem 4:4 und 6:6 konnte über das 7:6 und 8:7 der knappe 9:8 Sieg dennoch über die Spielzeit gebracht werden, sodass auch die zweite Turnierbegegnung mit ESV Beteiligung siegreich ausfiel und dem Team einen völlig unerwarteten Turniersieg einbrachte.
Auch wenn am Ende einige Blessuren nicht ausblieben und man sich den ein oder anderen ESV Wechselspieler an der Aussenlinie mehr gewünscht hätte, freut man sich dennoch auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr an gleicher Stätte auf diesem wohl heutzutage doch sportartfremden „Geläuf“.


Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HC Bad Liebenw. II
12 22:02
2. Germania Massen
12 18:06
3. Empor Dahme
13 16:10
4. SV Herzberg
13 15:11
5. HV G/W Plessa
13 15:11
6. ESV 94
12 14:10
7. HV Calau
13 14:12
8.
Eintracht Ortrand
13 12:14
9. BSV G/W Fiwa II
13 09:17
10.
LHC Cottbus III
13
02:24
11. SSV Lübbenau
13 01:25
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
  1. TSG Lübbenau 63
12 21:03
  2. SSV R/W Friedland
11 16:06
  3. HSG Schlaubetal/Ovl.
12 14:10
  4. HV Calau
11 13:09
  5. Eintracht Ortrand
12 13:11
  6. ESV 94
12 12:12
  7. LHC Cottbus II
12 12:12
  8. Chemie Guben
12 07:17
  9.
HC Spreewald
12 06:18
10.
HV Ruhland/Schw.
12
04:20
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2020 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates