Beiträge

Landesliga Süd Männer
11.03.2023, 18.30 Uhr
SV Eintracht Ortrand 
ortrand-esv
Elsterwerdaer SV 94  
Halbzeit: 11:13  

 

Endstand: 21:24

.

Pflichtsieg nach langer Spielpause geglückt
 .
Nach nun sieben Wochen Spielpause reisten die Männer des ESV 94 am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel zum Tabellen-Schlusslicht SV Eintracht Ortrand. Man möchte meinen, dass man mit einer komplett angereisten Mannschaft einfache Chancen auf den Sieg hatte, allerdings war dem nicht so. Zu Beginn führten die Elsterwerdaer schnell mit 0:3, doch die Gastgeber gaben nicht auf und konnten nach dreizehn gespielten Minuten auf 5:5 ausgleichen. Nun begann auf beiden Seiten ein zähes Ringen um Tore – die Männer des ESV konnten zwar immer wieder in Führung gehen, diese hielt jedoch durch schwache Abwehrleistungen und unglücklich aussehende Torhüter nicht lang an. Die Ortrander Männer entfachten erneut ihren Kampfwillen und konnten immer wieder ausgleichen. Zur Halbzeit konnte der ESV die Führung jedoch auf zwei Tore ausbauen. Die Kabinenansprache von Trainer K. Fechner verlief demnach recht deftig. Allen Spielern war nun bewusst, dass die sportliche Leistung verbessert und der Kampfgeist geweckt werden musste, um am Ende des Spieles als Sieger vom Platz zu gehen.
Dies setzten die Männer des ESV seit Beginn der zweiten Hälfte um und die Abwehr packte kräftiger zu und stabilisierte sich. Die Männer aus Ortrand schafften es aber dennoch immer wieder, Druck auf die ESV-Männer auszuüben (50. Minute, Stand 17:19). In dieser Phase kam es den Männern vom ESV zugute, dass sich die Ortrander des Öfteren mehr mit den, teilweise kleinlich pfeifenden, Schiedsrichtern auseinandergesetzt haben, als mit dem Handballspiel an sich. So konnte die Führung der Männer des ESV in der 54. Spielminute auf 18:21 ausgebaut werden. Doch kurze Zeit später kamen die Ortrander wieder auf ein Tor heran (20:21) und es wurde auch für die mitgereisten ESV-Fans noch einmal spannend. Auch in dieser eher heiklen Phase behielte der ESV einen kühlen Kopf und konnte sich durch schnelle Kontertore und gut ausgespielte Angriffe den Auswärtssieg mit 21:24 sichern.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man der Mannschaft die lange Spielpause angemerkt hat. Wichtig ist es nun, die Leistungsfähigkeit der Mannschaft wieder zu stabilisieren. Am kommenden Wochenende steht das Heimspiel gegen den BSV G-W Finsterwalde II an, wo eine stabile Mannschaftsleistung abgerufen werden muss, um wieder auf den zweiten Tabellenplatz zu kommen.

Es spielten: R. Wolff (Tor), J. Woehl (Tor), J. Kästner (Tor), T. Romanowsky (2), A. Haydeyan (1), S. Lange (4), T.Spillecke (2), J. Kästner (8), D. Geppert (3), M. Müller (2), A. Haydeyan (1), M. Freund, L. Heimann (1)
Bericht: Lisa-Marie Schurig

Erstes Saisonspiel mit bitterer Niederlage
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
17 34:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
16 19:13
4.

HC Bad Liebenw. II

16 18:14
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 16 16:16
7. TSV Empor Dahme
16 11:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
17 07:27
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. TSG Lübbenau 63
16 28:04
2. HV Calau
16 27:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 16 16:16
6. HSG Schlaubetal/O. 16 13:19
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
16 10:22
10.
Eintracht Ortrand
16 00:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates