Beiträge

Landesliga Süd Männer
26.03.2023, 18.00 Uhr
Elsterwerdaer SV 94      
esv-massen
TSV Germania Massen  
Halbzeit: 15:13  

 

Endstand: 22:21

.

Kämpferischer Heimspiel-Sieg gegen den Tabellenersten
 .

Am vergangenen Sonntag trafen die Männer des ESV 94 auf den aktuellen Tabellenersten TSV Germania Massen. Für dieses Spiel hat sich die Truppe rund um Trainer K. Fechner so einiges vorgenommen. Wer also ein langweiliges oder eintöniges Punktspiel erwartet hat, lag sehr weit daneben – dies kann die beiderseitige Euphorie auf den gut gefüllten Zuschauerplätzen bestätigen. Bereits in den ersten zehn Spielminuten zeichnete sich die Dramatik schon ab – die Männer des ESV 94 gingen zu Beginn mit 3:0 in Führung, doch bereits wenige Minuten später konnten die Gäste aus Massen zum 4:4 aufschließen. Massen steigerte sich immer mehr und konnte in der 12. Spielminute erstmalig mit 6:8 in Führung gehen. Wer nun dachte, dass das der Einbruch im Spiel des ESV 94 war, lag erneut weit daneben – denn das Gegenteil war der Fall. Durch geschickt gespielte Angriffe, einem schnellen Umkehrspiel und einem gut parierendem R. Wolff im Tor kämpften sich die Hausherren wieder heran und übernahmen in der 19. Spielminute mit 9:8 wieder die Führung. Auch die Auszeit der Gäste konnte dem Spiel des ESV 94 nichts anhaben. Es entwickelte sich ein kampfstarkes, aber dennoch faires Handballspiel, denn es gab lediglich nur drei Zeitstrafen auf jeder Seite. Die Elsterwerdaer konnten bis zur Halbzeit die Führung wahren und sogar ausbauen. Zur Halbzeit führten die Männer des ESV 94 mit 15:13.Auch in der gesamten zweiten Hälfte des Spieles erlosch der Kampfeswille auf der Seite des ESV 94 nicht. Vor allem durch geschicktes Parallelstoßen in die gegnerische Abwehr konnten immer wieder sehenswerte Tore erzielt werden. Ab der 40. Spielminute stagnierte das Spiel jedoch, keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswert absetzen. Vor allem die vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten hielten das Spiel bis zum Ende in der Schwebe. Doch auch der Kampfeswille auf Seite der Männer aus Massen ist nicht erloschen – die Gegner stemmten sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage. Auch in der 55. Spielminute stand es unentschieden – 20:20. Zum Ende des Spiels brachen für alle Beteiligten die längsten zweieinhalb Minuten der bisherigen Saison an. Beim Stand von 22:21 in der 58. Spielminute hielten die Zuschauer des Öfteren den Atem an. Beide Mannschaften versuchten händeringend das Spiel für sich zu entscheiden. Massen gab im letzten Angriff, der über eineinhalb Minuten dauerte, nicht auf. Die Gegner versuchten alles, doch die Abwehr der Hausherren konnte nicht überwunden werden. Die Männer des ESV kämpften mit allem was sie hatten in der Deckung und wurden dafür belohnt. Nach dem Schlusspfiff brach ein tosender Jubel in der Halle aus und die Spieler des ESV 94 lagen sich vor Freude in den Armen. Die sehr faire Partie gegen einen herausragend gut spielenden Tabellenersten aus Massen endete also mit 22:21 für den ESV 94. Somit ist Elsterwerda in dieser Saison bisher die einzige Mannschaft, die dem Ligaprimus insgesamt drei Punkte abgenommen hat.In den letzten drei Saisonspielen geht es noch einmal um alles. Ziel ist es jetzt aus eigener Kraft den Vizetitel zu holen. Dabei kann sich die Truppe um Trainer Knut Fechner allerdings keinen Ausrutscher mehr erlauben


Es spielten: R. Wolff (Tor), J. Woehl (Tor), A. Haydeyan (5), S. Lange (4), T. Spillecke (4), J. Kästner (5), D. Geppert, M. Müller (2), A. Haydeyan (2), M. Freund, L. Heimann
Bericht: Lisa-Marie Schurig

Erstes Saisonspiel mit bitterer Niederlage
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. Germania Massen
15 27:03
2. ESV 94
15 22:08
3. BSV G/W Fiwa II
14 19:09
4. HV Ruhland/Schw.
14 16:12
5. Empor Dahme
15 14:16
6. SV Herzberg
13 11:15
7. HC Bad Liebenw. II
13 10:16
8.
HV G/W Plessa
13 05:21
9. Eintracht Ortrand
14 02:26

Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. Germania Massen
18 34:02
2. SV B/W Dahlewitz
17 30:04
3. HSV Wildau
18 27:09
4. HV Calau
18 23:13
5. Chemie Guben
17 16:18
6. HC Spreewald
17 14:20
7. HV Ruhland/Schw.
18 14:22
8.
ESV 94
18 14:22
9. HSG Ahrensdorf/S.
18 09:27
10.
Eintracht Ortrand 16 08:24
Copyright © 2023 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates