Beiträge

Verbandsliga Süd Frauen
16.04.2023, 13.30 Uhr
SV Blau/Weiß Dahlewitz
dahlewitz-esv
Elsterwerdaer SV 94        
Halbzeit: 12:08  

 

Endstand: 30:19

.

Schweres Spiel gegen Tabellenzweiten
 .
 

Am vergangen Sonntag reisten unsere Frauen mit einer vollen Bank zum SV Blau-Weiß Dahlewitz. Das es schwer werden würde, die Gastgeberinnen zu schlagen war allen klar, da der SV Blau-Weiß Dahlewitz mit 14 Siegen auf dem zweiten Tabellenplatz stand. Das Ziel unserer Frauen war es, den Kopf auszuschalten und das Spiel zu genießen. Vor dem Spiel wurde noch einmal auf die Wichtigkeit der Abwehrarbeit hingewiesen, denn im Hinspiel wurde nicht ordentlich verschoben und es fielen dadurch zu viele Tore auf den Außenpositionen. Das wollte man heute verhindern. Jeder sollte eigene Torgefahr ausstrahlen und Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben. Leider hatten die Frauen aus Elsterwerda schon zu Beginn viele Torchancen verpasst, womit die

Frauen aus Dahlewitz schnell mit 4:1 vorne lagen. In diesen Minuten wurde schnell klar, man muss den Kreisspieler noch besser decken. Immer wieder spielten die Gegnerinnen Bodenpässe zum Kreisläufer und diese kamen an. Nach einer Umstellung auf einigen Positionen im Angriff schafften wir nach knapp 18 gespielten Minuten den Ausgleich zum 6:6. Auch die Frauen aus Dahlewitz bemerkten, dass wir mit dieser Umstellung gut zurecht kamen und nun unsere Stärke wiedergefunden hatten. Die Gastgeberinnen nahmen eine Auszeit um ihr neues vorgehen zu besprechen und auch die Elsterwerdaer Frauen wurden nochmals motiviert, um genauso weiter zu kämpfen. Allerdings wurde sich leider auf dem Gleichstand ausgeruht und die Frauen vom ESV 94 kassierten postwendend fünf Gegentore. Innerhalb von sechs Minuten traf man auf Seiten des ESV nicht einmal das Tor. Nach einer Auszeit unsererseits konnte man immerhin zwei weitere Tore erzielen. So ging man mit einem Ergebnis von 12:8 in die Kabine. In der Halbzeitpause wurde angesprochen, dass die Pässe schnell, aber dennoch sicher und kurz gespielt werden sollte. Es wurde darauf hingewiesen, dass wir es am Anfang des Spiels schon einmal geschafft hatten aufzuholen und das wollten wir wiederholen. Der Anfang der zweiten Halbzeit gelang den Frauen aus Elsterwerda etwas besser, als in der ersten Halbzeit. Dennoch gab es immer wieder Zeitstrafen und zu viele Fehlwürfe aufs Tor. Auch die sicheren Pässe gelangen uns nicht und wir spielten den Ball immer wieder in die Hände unserer Gegnerinnen, was zu vielen Kontern führte. Ein gutes Spiel an diesem Wochenende zeigte Gwendolynn Poka, welche mit fünf Toren ihre bisher beste Leistung der Saison zeigte. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Abwehrarbeit im Allgemeinen sehr gut war, man jedoch das Spiel durch eigene Fehler im Angriff verlor. Man fuhr so mit einer Niederlage von 30:19 nach Hause.


Es spielten: L-M. Schurig (Tor), J. Schlorf (Tor), S. Fastert (1), A. Thron, C. Wotta (1), J. Kunath, G. Poka (5), V. Klaus (2), L. Thron, C. Wude (2), J. Wude (7), N. Hietzke, K. Dietrich, N. Winkler (1)
Bericht: A.Thron

Erstes Saisonspiel mit bitterer Niederlage
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates