Landesliga Süd Männer
10.01.2015, 18:30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94
esv-plessa

HV G/W Plessa        

 Halbzeit: 16:08  

 

 Endstand: 27:23

.

Die Partie wurde in letzten Minuten noch spannend

 

Das Derby fand wieder vor sehr guter Kulisse statt, die Zuschauer sahen in den ersten vierzig Minuten eine einseitige Partie.

Von Spielbeginn an dominierten die Gastgeber. Die Gäste konnten sich gegen eine gut agierende Abwehr des ESV kaum Torchancen erarbeiten und Würfe die den Weg zum Tor fanden hielt meistens Robert Wolff in sehr guter Manier.

Die Gastgeber zeigten sich wesentlich spiel- und lauffreudiger und gingen nach zehn Minuten mit 5:2 in Führung. Dominic Geppert gefiel mit seinem Durchsetzungsvermögen beim Torwurf und im weiteren Spielverlauf konnten sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Der ESV 94 vergrößerte den Vorsprung über die Stationen  9:5, 12:6 bis zum 16:8 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel eröffnete Stefan Schieser den Torreigen, er hatte schon die beiden letzten Treffer vor der Pause erzielt und lieferte sein bisher bestes Spiel für die Einheimischen ab. Mit dem 18:8  bzw. 19:9 schien die Spannung aus der Begegnung raus zu sein, es waren knapp vierzig Minuten gespielt.

Die Gastgeber spielen in dieser Saison aber oft mit Höhen und Tiefen, in der Folgezeit sahen die Zuschauer wieder so eine schwache Phase. Jens Gärtner warf für die Grün-Weißen sehenswerte Tore aus dem Rückraum und sich häufende  technische Fehler des ESV nutzte Andrè Pötsch wie schon in der ersten Halbzeit zu Kontertoren. Es stand 20:14 und wenig später nur noch 22:18 für den Favoriten.

Da war das 23:18 durch „Rückkehrer“ Stefan Lange enorm wichtig für sein Team, das sich auf das Kampfspiel eingelassen hatte. Stimmung kam bei den Gästefans nach dem 21:24 noch einmal auf, doch am Ende gewann die Fechnertruppe verdient mit 27:23.
Elsterwerda spielte mit:
J.Woehl; A.Labicki 2,M.List 3 , Aram Haydeyan 6, D. Wotta 4, T. Spillecke 7, T. Romanowsky 4, H. Blasfeld,  D. Geppert 1, M. Müller 1, M. Degen, Armen Haydeyan , E.Heidrich

Plessa spielte mit:

J.Horn, J.Gärtner;A.Pötsch 6,S.Hietzke (2), B.Hoyer (1), A.Löfflath, S.Haupt (3), M. Gärtner (3), Fl.Liepack (1), J.Gärtner (6), R.Strehlow (1), Y. Nicklisch.

.

Bericht: R.Scheibe  

Tabelle 1.Männer
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
20 34:06
2. Eintracht Ortrand
20 31:09
3. Germania Massen
20 28:12
4. HC Bad Liebenw. II
20 27:13
5. ESV 94
20 26:14
6. HV G/W Plessa
20 24:16
7. SV Herzberg
20 14:26
8.
SSV Lübbenau
20 13:27
9. BSV G/W Fiwa II
20 11:29
10.
LHC Cottbus III
20
07:33
11. HSV Senftenberg
20 05:35
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. MBSV Belzig
16 30:02
2. Chemie Guben
16 25:07
3. Eintracht Ortrand
16 19:13
4. ESV 94
16 17:15
5. TSG Lübbenau 63
16 13:19
6. SSV R/W Friedland
16 12:20
7. HSV Wildau 1950
16 11:21
8. HSG Schlaubetal/Ovl.
16 11:21
9.
HV Ruhland/Schw.
16 06:26
1-fanartikel
2-esv94tv
3-audio
4-video
Copyright © 2019 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates