Brandenburgliga Frauen
16.05.2009, 16:00 Uhr
SV 63 Brandenburg
brndbrgw-esv
Elsterwerdaer SV 94
   Halbzeit: 17:12  


 Endstand: 29:23
     Aufstellung
         Nr.  Name  Tore
         1  Anne Schmidt  
         2  Silke Fastert  4
         4  Lisa Kekulé
 1
         5  Janina Albrecht  1
         8  Virginie Klaus  1
         9  Sandra Doms
 8
         13  Gerti Kekulé
 2
         17  Katja Richter  0
         18  Alexandra Lang  6
             
         Tr.  Klaus Marquardt/Roland Kekulé  
 
Spielbericht
 

Sehr gute Abwehr 

Zum letzten Spiel der Saison fuhren die Frauen des Elsterwerdaer SV 94 am vergangenen Samstag zu dem Tabellenvierten der Brandenburgliga, dem SV 63 Brandenburg West.
Das Spiel begann von Seiten der Gastgeber wie geplant. Zwar verwarfen diese im ersten Angriff einen 7 Meter, aber setzten sich in den Folgenden mit 2:0 Toren ab. Endlich, in der 4. Minute konnten auch die ESV- Frauen den Ball hinter die Torraumlinie bringen und erzielten anschließend den Ausgleich durch ein schnelles Konterspiel von Silke Fastert. Dieses Tempo konnte jedoch in den weiteren Minuten nicht gehalten werden und durch leichte Ballverluste und Kontergegenstößen bauten sich die BSV 63 – Frauen einen Vorsprung von 6 Toren aus. Dieser wurde im weiteren Spielverlauf nicht mehr oder weniger gehalten und zog sich über das gesamte Spiel hinweg. Mit sicher verwandelten 7 Metern von Sandra Doms und einer starken Abwehrleistung, vor allem von Anne Schmidt im Tor, konnte die ESV- Riege diesen Abstand in den weiteren Spielminuten halten. Zum Verhängnis wurde den Gästen eine 2 Minutenstrafe, die die BSVerinnen konsequent nutzen und ihre Kreisspielerin frei spielten. Diese traf dreimal in Folge und ermöglichte ihrer Mannschaft einen Vorsprung von 8 Toren zum 16:8. Aber in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit nahmen die Elsterwerdaer Spielerinnen den Kopf nach oben und ermöglichten den Gastgebern nur einen weiteren Torerfolg und verwandelten im Gegenzug ihre Möglichkeiten. Besonders durch gute Wurfe aus dem Rückraum, so dass die Seiten mit einem Spielstand von 17:12 gewechselt wurden.
Die zweite Halbzeit wurde bis in die 40. Minute von den BSV – Damen beherrscht. Sie schafften Lücken in der gegnerischen Abwehr, nutzen diese und verwandelten entweder direkt oder holten 7 Meter Würfe heraus. Aufgrund dieser Leistung setzten sich die Brandenburgerinnen mit 23:15 ab. Der Umbruch kam aber mit einem weiteren gehaltenen 7 Meter für die Gäste. Sie zeigten nun wiederholt durch ein gutes Aufbauspiel sowie gutem Kreuzen und Sperren, dass sie noch nicht aufgegeben haben. Dies war vor allem bei Alexandra Lang zu erkennen, denn sie nutze die guten Vorbereitungen und schoss ihre Mannschaft mit dem 17. und 18. Treffer wieder ins Spiel. Im weiteren Verlauf konnte sich zuerst keine Mannschaft absetzten, jedoch war deutlich zu spüren, dass die Gäste konditionelle Schwächen zeigten. Sie verloren Bälle und machten Fehlabspiele, aber dies wurde vom BSV nicht genutzt um ihren Vorsprung weiter auszubauen. Die Anzeigetafel zeigte lediglich eine 6 Tore – Führung (27:21) an. Nach einer Auszeit in der 57. Minute von Seiten der Elsterstädterinnen haben diese ihre Kräfte mobilisiert und somit verhindert, dass dieser Abstand zum Spielende ausgebaut werden konnte.
Die Frauen des ESV 94 waren vor allem mit ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung, dem schnellen Rückzugverhalten und ihrer starken Abwehrleistung zufrieden, welche eine höhere Niederlage verhinderten.



Janina Albrecht

 
Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
12 24:00
2. HV Luckenwalde
11 16:06
3. BSV G/W Fiwa II
12 16:08
4. ESV 94
09 12:06
5. HC Bad Liebenw. II
12 12:12
6. HV Ruhland/Schw. 11 10:11
7. TSV Empor Dahme
09 07:11
8.
HV G/W Plessa
12 05:19
9. Eintracht Ortrand
11 04:18
10.
SV Herzberg
11 04:18
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. SV B/W Dahlewitz
11 20:02
2. HV Calau
11 18:04
3. TSG Lübbenau 63 11 18:04
4. HSG Schlaubetal/O 11 11:11
5. HC Spreewald
11 10:12
6. SV Chemie Guben
11 09:13
7. Frankfurter HC III
10 08:12
8.
ESV 94
11 08:14
9. HV Ruhland/Schw.
12 08:16
10.
Eintracht Ortrand
11 00:22
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates