Verbandsliga Süd Frauen
14.02.2015, 16.30 Uhr
Elsterwerdaer SV 94   
esv-chemieguben
SV Chemie Guben 1990
Halbzeit: 13:13  

 

Endstand: 24:27

.

Trotz Rückstand kein Aufgeben
 .

Am späten Samstagnachmittag empfingen die Damen vom ESV 94 die Gäste aus Guben. Das Spiel begann recht träge auf beiden Seiten, denn das erste Tor konnte erst nach vier gespielten Minuten auf Seiten der Heimmannschaft verbucht werden. Die Gäste zogen durch einen 7m auf das 1:1 nach. Von nun an gestaltete sich das Spiel eher ausgeglichen aber spannend. Durch eine taktisch kluge Umstellung der Abwehr durch Ersatzcoach K. Fechner, konnten die Gäste im Zaum gehalten werden. Die vorgezogene Spielerin U. Zörner nutzte ihre Schnelligkeit und den Kampfgeist der Abwehr, um einige Kontertore zu erzielen. So ging es bis zur 20. Minute über die Stationen 4:5; 4:6 und 5:7. Nun galt es den Rückstand bis zur Halbzeit schnellstmöglich aufzuholen. Durch starken Einsatz von K. Ritter sowie sehenswerte Sprungwurftore von G. Kekule kämpfte man sich auf ein 13:13 Halbzeitstand heran. Zusätzlich ist zur ersten Halbzeit die tolle Torhüterleistung beider Torhüter zu erwähnen. Durch die Verletzung von A. Huschka, kam auch D. Maser im Tor zum Einsatz und bestand diese Feuerprobe mit Bravour.

Für die zweite Halbzeit war der Kampfgeist der Mannschaft ungebrochen. Die Abwehr stand solide und konnte so manches Tor unterbinden. Leider konnte dies nicht auf den Angriff übertragen werden. Hier fehlte es an Bewegung und Einfallsreichtum, die Tore mussten schwer erkämpft werden. Bei einem Stand von 16:20 nach 42 gespielten Minuten, hätte man meinen können, dass alles verloren ist. Doch durch die starke Motivation von der Bank und der Fans sowie der ungebrochene Kampfgeist, konnten sich die Damen vom ESV nochmals bis auf ein Tor heran arbeiten (21:22). Am Ende konnte man trotz Niederlage stolz auf eine geschlossene Mannschaftsleistung sowie unermüdlichen Einsatz aller Spieler sein, doch leider verhinderte die schlechte Chancenauswertung der zweiten Halbzeit einen überraschenden Sieg gegen die Gubener Gäste.

Es spielten: A. Huschka (Tor), D. Maser (Tor), S. Fastert (4), A. Naboka (5), V. Klaus (2), S. Doms (3), A. Walther, K. Ritter (1), G. Kekule (4), U. Zörner (5)

Bericht: L. Kekulé

Tabelle Männer
Verein SP. Pkt
1. MTV Wünsdorf II
18 36:00
2. HV Luckenwalde
17 23:11
3. ESV 94
17 19:15
4. HC Bad Liebenw. II 17 18:16
5. BSV G/W Fiwa II
17 18:16
6. HV Ruhland/Schw. 17 18:16
7. TSV Empor Dahme
17 13:21
8.
HV G/W Plessa
17 11:23
9. SV Herzberg
17 09:25
10.
Eintracht Ortrand
18 07:29
Tabelle Frauen
Verein SP. Pkt
1. HV Calau
17 29:05
2. TSG Lübbenau 63
17 29:05
3. SV B/W Dahlewitz 17 27:07
4. HC Spreewald
17 20:14
5. HV Ruhland/Schw. 17 17:17
6. HSG Schlaubetal/O. 17 13:21
7. Frankfurter HC III
17 12:22
8.
Chemie Guben
17 11:23
9. ESV 94
17 10:24
10.
Eintracht Ortrand
17 02:32
Copyright © 2024 Elsterwerdaer SV 94 - Handball.
Designed by mixwebtemplates